André Bley: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wiki der Uhltras
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K (Update.)
K (Kurioses Update.)
 
Zeile 13: Zeile 13:
 
André Bley rückte in der Saison 2009/2010 aus der schwarz-weißen A-Jugend in die erste Mannschaft auf, blieb unter Cheftrainer [[Dirk Helmig]] zunächst jedoch ohne Einsatz in der [[NRW-Liga]]. Dafür kam dem stets von seiner begeisterungsfähigen Familie begleiteten Keeper die seltene Ehre zuteil, für die nicht gelistete [[ETB U23 (ohne Liga)|ETB U23]] auflaufen zu dürfen. Nach dem Abgang von Jonas Agen zu TuRU Düsseldorf wurde André Bley in der folgenden Spielzeit zweiter Torwart hinter [[Tobias Ritz]], kam sechsmal zum Einsatz (zehn Gegentore, Elferquote 0/2). 2011/2012 lieferte sich Bley mit dem von Rot Weiss Ahlen an den [[Uhlenkrug]] gewechselten Marcel Jäger ein heißes Rennen um den Platz zwischen den Pfosten, verletzte sich jedoch, sodass es letztlich bei 13 Ligaspielen blieb (18 Gegentore).
 
André Bley rückte in der Saison 2009/2010 aus der schwarz-weißen A-Jugend in die erste Mannschaft auf, blieb unter Cheftrainer [[Dirk Helmig]] zunächst jedoch ohne Einsatz in der [[NRW-Liga]]. Dafür kam dem stets von seiner begeisterungsfähigen Familie begleiteten Keeper die seltene Ehre zuteil, für die nicht gelistete [[ETB U23 (ohne Liga)|ETB U23]] auflaufen zu dürfen. Nach dem Abgang von Jonas Agen zu TuRU Düsseldorf wurde André Bley in der folgenden Spielzeit zweiter Torwart hinter [[Tobias Ritz]], kam sechsmal zum Einsatz (zehn Gegentore, Elferquote 0/2). 2011/2012 lieferte sich Bley mit dem von Rot Weiss Ahlen an den [[Uhlenkrug]] gewechselten Marcel Jäger ein heißes Rennen um den Platz zwischen den Pfosten, verletzte sich jedoch, sodass es letztlich bei 13 Ligaspielen blieb (18 Gegentore).
  
== Intermezzo ==
+
== Erstes Intermezzo ==
  
 
Im Sommer 2012 endete die erste ETB-Phase André Bleys mit einem Wechsel zum TSV Marl-Hüls, wo er u.a. mit [[Sebastian Westerhoff]] zusammenspielte und zur unangefochtenen Nummer 1 avancierte. Den gleichen Status erarbeitete sich Bley ab 2015 bei der [[Spvg Schonnebeck 1910]], die den Schwarz-Weißen den Rang in der [[Oberliga Niederrhein]] ablief. Im Dezember 2018 wurde bekannt, dass Bley zur neuen Saison den [[FC Kray]] verstärken würde. Nach eigenem Bekunden mit dem festen Ziel, die Krayer wieder zur zweiten Kraft in [[Essen]] zu machen.
 
Im Sommer 2012 endete die erste ETB-Phase André Bleys mit einem Wechsel zum TSV Marl-Hüls, wo er u.a. mit [[Sebastian Westerhoff]] zusammenspielte und zur unangefochtenen Nummer 1 avancierte. Den gleichen Status erarbeitete sich Bley ab 2015 bei der [[Spvg Schonnebeck 1910]], die den Schwarz-Weißen den Rang in der [[Oberliga Niederrhein]] ablief. Im Dezember 2018 wurde bekannt, dass Bley zur neuen Saison den [[FC Kray]] verstärken würde. Nach eigenem Bekunden mit dem festen Ziel, die Krayer wieder zur zweiten Kraft in [[Essen]] zu machen.
Zeile 22: Zeile 22:
  
 
André Bley absolvierte in der Rückrunde zwölf Spiele für den [[ETB]], in denen er nur 13 Gegentore hinnehmen musste; seine Elferquote lag bei 2/5. Leider zog sich Bley bei vollem Einsatz auch zweimal Verletzungen am Kopf zu: Während er sich beim ersten Mal kurzerhand selbst wieder aus dem Krankenhaus entließ, um das wichtige 3:0 über die [[Spvg Schonnebeck 1910]] mitfeiern zu können, stand es beim zweiten Mal ernster um Bley. Die Partie beim [[1. FC Bocholt]] musste für zwanzig Minuten unterbrochen werden, ein Krankenwagen auf den Rasen fahren. André Bley spielte danach nicht wieder für den [[ETB]], besuchte seine Mitspieler aber im Training, um für mentalen Beistand im Abstiegskampf zu sorgen.
 
André Bley absolvierte in der Rückrunde zwölf Spiele für den [[ETB]], in denen er nur 13 Gegentore hinnehmen musste; seine Elferquote lag bei 2/5. Leider zog sich Bley bei vollem Einsatz auch zweimal Verletzungen am Kopf zu: Während er sich beim ersten Mal kurzerhand selbst wieder aus dem Krankenhaus entließ, um das wichtige 3:0 über die [[Spvg Schonnebeck 1910]] mitfeiern zu können, stand es beim zweiten Mal ernster um Bley. Die Partie beim [[1. FC Bocholt]] musste für zwanzig Minuten unterbrochen werden, ein Krankenwagen auf den Rasen fahren. André Bley spielte danach nicht wieder für den [[ETB]], besuchte seine Mitspieler aber im Training, um für mentalen Beistand im Abstiegskampf zu sorgen.
 +
 +
== Zweites Intermezzo ==
 +
 +
Statt wie geplant zum [[FC Kray]], der zwischenzeitlich in finanzielle Probleme geraten war, zog es André Bley nach dem geglückten Klassenerhalt mit dem [[ETB]] zum [[1. FC Bocholt]]. Eine spätere Rückkehr zum [[Uhlenkrug]] ist aber nicht ausgeschlossen, ist der Weg zum Hünting doch weit und der Winter mit seinen kurzen Tagen nah.
  
 
[[Kategorie:ETB-Spieler]]
 
[[Kategorie:ETB-Spieler]]

Aktuelle Version vom 13. Juli 2019, 12:04 Uhr

André Bley
Bley.jpg
(Foto: LesPaul)

Ehemaliger ETB-Torwart und Zankapfel Essener Amateurclubs (*14.12.1991)

Erste ETB-Phase

André Bley rückte in der Saison 2009/2010 aus der schwarz-weißen A-Jugend in die erste Mannschaft auf, blieb unter Cheftrainer Dirk Helmig zunächst jedoch ohne Einsatz in der NRW-Liga. Dafür kam dem stets von seiner begeisterungsfähigen Familie begleiteten Keeper die seltene Ehre zuteil, für die nicht gelistete ETB U23 auflaufen zu dürfen. Nach dem Abgang von Jonas Agen zu TuRU Düsseldorf wurde André Bley in der folgenden Spielzeit zweiter Torwart hinter Tobias Ritz, kam sechsmal zum Einsatz (zehn Gegentore, Elferquote 0/2). 2011/2012 lieferte sich Bley mit dem von Rot Weiss Ahlen an den Uhlenkrug gewechselten Marcel Jäger ein heißes Rennen um den Platz zwischen den Pfosten, verletzte sich jedoch, sodass es letztlich bei 13 Ligaspielen blieb (18 Gegentore).

Erstes Intermezzo

Im Sommer 2012 endete die erste ETB-Phase André Bleys mit einem Wechsel zum TSV Marl-Hüls, wo er u.a. mit Sebastian Westerhoff zusammenspielte und zur unangefochtenen Nummer 1 avancierte. Den gleichen Status erarbeitete sich Bley ab 2015 bei der Spvg Schonnebeck 1910, die den Schwarz-Weißen den Rang in der Oberliga Niederrhein ablief. Im Dezember 2018 wurde bekannt, dass Bley zur neuen Saison den FC Kray verstärken würde. Nach eigenem Bekunden mit dem festen Ziel, die Krayer wieder zur zweiten Kraft in Essen zu machen.

Zweite ETB-Phase

Da sich André Bleys Berufstätigkeit nicht mit den Schonnebecker Trainingszeiten vertrug, entschied sich der Torwart gleichzeitig, in die Reserve der Schwalben zu wechseln. Das jedoch ließ der ETB Schwarz-Weiß nicht zu und sicherte sich übergangsweise die Fähigkeiten des "besten Torwarts der Oberliga" für den Abstiegskampf. Als kostenloser Spielervermittler verdiente sich ein aufmerksamer Journalist der WAZ, der auch für das vorangegangene Zitat verantwortlich ist.

André Bley absolvierte in der Rückrunde zwölf Spiele für den ETB, in denen er nur 13 Gegentore hinnehmen musste; seine Elferquote lag bei 2/5. Leider zog sich Bley bei vollem Einsatz auch zweimal Verletzungen am Kopf zu: Während er sich beim ersten Mal kurzerhand selbst wieder aus dem Krankenhaus entließ, um das wichtige 3:0 über die Spvg Schonnebeck 1910 mitfeiern zu können, stand es beim zweiten Mal ernster um Bley. Die Partie beim 1. FC Bocholt musste für zwanzig Minuten unterbrochen werden, ein Krankenwagen auf den Rasen fahren. André Bley spielte danach nicht wieder für den ETB, besuchte seine Mitspieler aber im Training, um für mentalen Beistand im Abstiegskampf zu sorgen.

Zweites Intermezzo

Statt wie geplant zum FC Kray, der zwischenzeitlich in finanzielle Probleme geraten war, zog es André Bley nach dem geglückten Klassenerhalt mit dem ETB zum 1. FC Bocholt. Eine spätere Rückkehr zum Uhlenkrug ist aber nicht ausgeschlossen, ist der Weg zum Hünting doch weit und der Winter mit seinen kurzen Tagen nah.