Andre Heitmeier

Aus Wiki der Uhltras
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ehemaliger Mittelfeldspieler bei ETB und ETB U23 (*18.03.1985).

Spieler

André Heitmeier erhielt seinen letzten Schliff als Jugendspieler bei Borussia Dortmund. Aus der A-Jugend-Bundesliga, in der er zweimal den Westdeutschen Meistertitel gewinnen konnte, wechselte Heitmeier zunächst in die zweite Mannschaft der Schwarz-Gelben, wo er bis 2007 Spiele in der Regionalliga Nord und der Oberliga Westfalen bestritt. Über den Landesligisten TuS Eving-Lindenhorst kam André Heitmeier dann zur Saison 2008/09 an den Uhlenkrug.

Unter dem damaligen Trainer Klaus Berge kam André Heitmeier 15mal in der NRW-Liga zum Zug. Hätte der robuste Mann mit der Nummer 11 sich nicht schwer verletzt, wären sicher noch weitere Einsätze erfolgt. So aber musste Heitmeier etwas kürzertreten und verabschiedete sich am Ende der Spielzeit in Richtung ASC Dortmund.

2012 kehrte André Heitmeier in die ETB U23 zurück, wo er zusammen mit Björn Grallert und Dennis Hupperts das Rückgrat der ansonsten sehr jungen Mannschaft bilden sollte. Durch berufliche und private Verpflichtungen bedingt, wurde er Am Krausen Bäumchen aber eher selten gesichtet und lief lediglich in vier Testspielen und einem einzigen Bezirksligaspiel für die Schwarz-Weißen auf. Im Februar 2013 gab die WAZ bekannt, dass André Heitmeier den ETB zum zweiten Mal verlassen habe.

Trainer

André Heitmeier ist Lizenz-Trainer und arbeitet - unter anderem mit dem Ex-ETB-Trainer Frank Benatelli und Michael Lusch - bei der Fußballschule Michael Rummenigge.

Galerie

André Heitmeier am Ball, Herolind Vladi (vorne) und Pier Schulz (hinten) bieten sich an. Schermbeck, 2009. (Bild: Foto-Frank)