Björn Barke

Aus Wiki der Uhltras
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ehemaliger ETB-Spieler (*08.11.1985).

Björn Barke kam vom Vogelheimer SV, Athletico Essen und Grün-Weiß Schönebeck in die Nachwuchsabteilung von Rot-Weiss Essen, wo er zum Stürmer ausgebildet wurde. Im Seniorenbereich spielte der wasserstoffblonde Paradiesvogel für den SV Straelen und in der Saison 2007/2008 für den ETB Schwarz-Weiß.

Der Energie-Elektroniker stand insgesamt achtzehn Mal in der Oberliga Nordrhein auf dem Platz (davon zwölf Einwechslungen), schoss aber kein einziges Tor für die Schwarz-Weißen. Nicht gerade hilfreich war in in diesem Zusammenhang, dass Björn Barke insgesamt vier Wochen gesperrt war.

Vom ETB wechselte Björn Barke zunächst zum FC Kray, ein Jahr später zu seinem Heimatverein Vogelheimer SV, wo er bis heute unter Vertrag steht und zu den Leistungsträgern des Landesligisten zählt.

Erfolge

Björn Barke wurde zweimal in die Auf-Asche-Top-Elf berufen und half kräftig mit, den RWE zu blamieren.

Mißerfolge

Bei der 16. Essener Stadtmeisterschaft im Hallenfußball scheiterte ETB II in der Endrunde - also ein winziges Schrittchen vor den Finalspielen - einzig an Björn Barke, der unter dem Namen seines Vereins Vogelheimer SV den ETB im Alleingang 6:0 abschoß und den Schwarz-Weißen eindrucksvoll seine fußballerischen Fähigkeiten demonstrierte.

Galerie

Björn Barke traf trotz goldener Schuhe niemals für den ETB - auch nicht in Dattenfeld. (Foto: SWR e.V.)