Björn Strübing

Aus Wiki der Uhltras
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ehemaliger ETB-Spieler und Publikumsliebling beim ETB II (* 12.09.1983).

Björn Strübing wurde in der Jugend des ETB Schwarz-Weiß zum Stürmer ausgebildet. Er war Leistungsträger der ETB A-Jugend, die 2001 den Aufstieg in die Regionalliga schaffte. In der folgenden Saison bekam Björn Strübing sein erstes Spiel in der Oberliga Nordrhein. 2002/2003 kam er zu sieben Einsätzen, 2003/2004 spielte er dreimal und schoss auch sein erstes Tor. Vorwiegend wurde Björn Strübing jedoch beim ETB II eingesetzt, den er mit seinen beiden Treffern im Relegationsspiel gegen BW Mintard (2:0) in die Bezirksliga zurückschoss.

In der Saison 2004/2005 sah es so aus, als würde sich Björn Strübing endlich in der ersten Mannschaft durchsetzen können. Er absolvierte 25 Spiele in der Oberliga und traf sechsmal. Unvergessen bleibt Björn Strübings Gala-Auftritt bei Fortuna Köln (6:2). Zurückgeworfen von Verletzungen brachte es der hagere Stürmer im folgenden Jahr aber nur noch auf acht Spiele und ein Tor und verabschiedete sich anschließend mit einer Gesamtbilanz von 37 Spielen und neun Toren Richtung Viktoria Goch. 2007/2008 trat Björn Strübing dann für den FC Kray an.

Von 2008 bis 2011 war Björn Strübing dann wieder bei den Schwarz-Weißen unter Vertrag und spielte als Kapitän und Mittelfeld-Stratege für den ETB II. Unzählige phantastische Freistoßtore und traumwandlerisch sicher verwandelte Elfmeter sind den ETB-Fans genauso in Erinnerung geblieben, wie Strübings tiefe Züge an der einen oder anderen Sieger-Zigarette und die tiefen Spuren, die das Leben in seinem Gesicht hinterlassen hatte. Zudem war es Björn Strübing, der am 27.05.2011 in der Nachspielzeit des letzten Spiels des ETB II zum 1:1 gegen den Heisinger SV einnetzte (wehmütiger Spielbericht).

Mit der Gründung der ETB U23 verabschiedete sich der wohl brillanteste Techniker, den eine Bezirksliga jemals gesehen hat, zum SC Velbert (Landesliga). Nach nur einem - von Verletzungen geprägten Jahr - verließ Strübing den Verein, um eine Fußballpause einzulegen.

In der Saison 2013/2014 half Björn Strübing bei passenden Gelegenheiten bei Sascha Behnke, seinem Mitstreiter aus früheren Jahren und damaligem Trainer der zweiten Mannschaft des SC Velbert, aus (Bezirksliga Niederrhein - Gruppe II). Dabei traf er schon mal auf Sebastian Nilewski, einen weiteren unvergessenen ETB II-Akteur.

Galerie

Björn Strübing trifft bei Fortuna Köln, 2004,...
... und im letzten Spiel des ETB II, 2011. (Fotos:LesPaul)