Christos Pappas

Aus Wiki der Uhltras
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christos Pappas ist ein griechischer Fußballspieler, der kurzzeitig in Diensten des ETB Schwarz-Weiß stand (* 26.05.1990).

Ausgebildet wurde Christos Pappas in den Jugendmannschaften von Fortuna Düsseldorf, Rot-Weiss Essen und Borussia Dortmund. Von seiner ersten Seniorenstation, dem VfR Fischeln, wurde er 2010 an den Uhlenkrug geholt. Unter Dirk Helmig spielte Christos Pappas 29mal in der NRW-Liga, schoss zwei Tore, davon ein Elfmeter (Quote: 100%). 2011 schloss er sich der SSVg. Velbert an. Die Sehnsucht nach seinem Ex-Verein ETB war aber nach wie vor groß, so daß sich Pappas nach dem Regionalliga-Aufstieg der Velberter erst dem TuS Bösinghoven, 2015 dann dem VfR Krefeld-Fischeln anschloß, um weiterhin wenigstens zweimal im Jahr mit den Schwarz-Weißen in Kontakt zu kommen: Die Duelle in der Oberliga Niederrhein zwischen den Traditionsvereinen werden nicht nur für Christos Pappas Saisonhighlights werden.

Christos Pappas hat beim ETB nur deshalb Berühmtheit erlangt, weil er die Hauptperson im Dimitrios-Gate war.