Ebenezer Ayisi

Aus Wiki der Uhltras
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ehemaliger ETB-Spieler; Publikumsliebling am Uhlenkrug und bei Rot-Weiss Essen (*10.12.1973).

Ebenezer Ayisi hatte 1998/1999 maßgeblichen Anteil daran, dass RWE der direkte Wiederaufstieg aus der Oberliga Nordrhein gelang: Unter anderem traf er beim ersten Derby der Saison per Kopf zum 1:0 gegen den ETB. Ayisi avancierte nicht nur deshalb zum absoluten Publikumsliebling an der Hafenstraße, wurde später aber nichtsdestoweniger aussortiert. Anfang 2000 wurde Ayisi schließlich an den ETB ausgeliehen. Im Trikot der Schwarz-Weißen wurde Ayisi zum Stammspieler und nahm allwöchentlich die Ovationen der ETB-Fans entgegen.

Absolutes Highlight seiner ETB-Zeit war ein bemerkenswerter Versuch, als Libero aufzulaufen. Der Versuch misslang, und der Rheydter SV gewann mit 5:0 am Uhlenkrug. Die übrigen 37 Spiele waren aber ganz passabel; Ayisi schoss als Defensivspezialist sogar fünf Tore für den ETB.

2001 wechselte Ebenezer Ayisi nach Österreich. Dort spielte er in der 1. Liga als Innenverteidiger für den FC Braunau und Austria Lustenau, in der Regionalliga für den SC Höchst. Seine Karriere endete 2009 bei Admira Dornbirn.

Ebernezer Ayisi wurde während seiner Laufbahn auch in die Nationalmannschaft seiner Heimat Ghana berufen.

Zitat

Die RWE-Fans sind einfach "brutal". Das meine ich natürlich im positiven Sinne. [...] Ich kann ganz offen sagen, dass die Zeit bei Rot-Weiss Essen meine schönste Station als Vereinsfußballer gewesen ist. Diese Momente kann nur mein Aufenthalt bei der ghanaischen Nationalmannschaft toppen. [...] Ich arbeite an meinem Trainerschein. Ich habe als Trainer einen großen Traum: Ich will Rot-Weiss Essen zur deutschen Meisterschaft führen. (Reviersport, 22.11.2009)

Trivia

Ayisi--ohoh--Ayisi--ohohohoh