Erik May: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wiki der Uhltras
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „[Work in progress.] Kategorie:ETB-Spieler“)
 
K
(5 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
[Work in progress.]
+
{| class="wikitable" style="float:right; margin-left: 10px;"
 +
! Saison
 +
! Spiele !! Tore (E) !! R/GR
 +
|-
 +
| 17/18 || 2 || 0 || 0/0
 +
|-
 +
| 18/19 || 12 || 0 || 0/0
 +
|-
 +
| 19/20 || 12 || 0 || 0/0
 +
|}
 +
 
 +
Erik May ist trotz seines jungen Alters (*10.10.1999) nach [[Bünyamin Sahin|Bünyamin Şahin]] und [[Paul Voß]] einer der dienstältesten [[ETB-Spieler]] im aktuellen Kader.
 +
 
 +
Als B-Junior schnürte May 2014 erstmals seine Schuhe für den [[ETB Schwarz-Weiß]] und kam in den folgenden vier Jahren meist in der Niederrheinliga zum Einsatz. Anfang 2018 nominierte ihn Cheftrainer [[Manfred Wölpper]] erstmals für ein Testspiel der Seniorenelf. Am 27.05. debütierte Erik May dann auch in der [[Oberliga Niederrhein]], wo er mithalf, den knappen Sieg gegen das Schlusslicht Düsseldorfer SC 99 über die Zeit zu retten. Eine Woche später stand er beim formidablen 3:0 in Monheim bereits über die volle Distanz auf dem Platz.
 +
 
 +
[[Manfred Wölpper]] setzte auch in der [[Oberliga Niederrhein 2018/2019|Folgesaison]] konsequent auf seine Entdeckung, die sich einen Platz als zweiter Rechtsverteidiger neben dem Australier Max James Haubus erkämpfte. Trotz einer im Spiel gegen SF Baumberg erlittenen Verletzung, die May im letzten Saisondrittel ausbremste, brachte er es auf zwölf Einsätze, acht davon in der Startelf. Unter dem neuen Trainer [[Ralf vom Dorp]] erreichte Erik May auch in der abgebrochenen [[Oberliga Niederrhein 2019/2020|Spielzeit 2019/2020]] die gleiche Anzahl von Ligaspielen, wurde aber ausnahmslos eingewechselt. Gelegentlichen Schnitzern im Stellungsspiel, die man einem jungen Abwehrspieler immer zugestehen muss, standen stets Mays unaufgeregte, ruhige Spielanlage und sein Einsatzwille gegenüber.
 +
 
 +
Die Verantwortlichen honorierten Erik Mays Potenzial und verlängerten seinen auslaufenden Vertrag 2020 trotz einer neuerlichen Verletzung, die er im letzten Spiel der Wintervorbereitung beim Lüner SV erlitten hatte.
 +
 
 +
== Trivia ==
 +
 
 +
Erik Mays Familie liest den [[Blog]] und erinnert die Autoren schon einmal daran, den Rechtsverteidiger in Aufzählungen abwesender Spieler nicht zu unterschlagen. Falls die Mays auch in diesem [[Wiki]] stöbern, würden sich die [[Uhltras]] über Insider-Informationen zu Eriks Stationen vor der B-Jugend freuen (Mailadresse im [[Impressum]]).
 +
 
 +
== Galerie ==
 +
 
 +
[[Datei:Erik_May.JPG|thumb|left|600px|Erik May (rechts) hat alles im Blick beim SC Düsseldorf-West, 2018. (Foto: ''[[Ayatollah Choleri]]'')]]
  
 
[[Kategorie:ETB-Spieler]]
 
[[Kategorie:ETB-Spieler]]

Version vom 30. Juni 2020, 13:02 Uhr

Saison Spiele Tore (E) R/GR
17/18 2 0 0/0
18/19 12 0 0/0
19/20 12 0 0/0

Erik May ist trotz seines jungen Alters (*10.10.1999) nach Bünyamin Şahin und Paul Voß einer der dienstältesten ETB-Spieler im aktuellen Kader.

Als B-Junior schnürte May 2014 erstmals seine Schuhe für den ETB Schwarz-Weiß und kam in den folgenden vier Jahren meist in der Niederrheinliga zum Einsatz. Anfang 2018 nominierte ihn Cheftrainer Manfred Wölpper erstmals für ein Testspiel der Seniorenelf. Am 27.05. debütierte Erik May dann auch in der Oberliga Niederrhein, wo er mithalf, den knappen Sieg gegen das Schlusslicht Düsseldorfer SC 99 über die Zeit zu retten. Eine Woche später stand er beim formidablen 3:0 in Monheim bereits über die volle Distanz auf dem Platz.

Manfred Wölpper setzte auch in der Folgesaison konsequent auf seine Entdeckung, die sich einen Platz als zweiter Rechtsverteidiger neben dem Australier Max James Haubus erkämpfte. Trotz einer im Spiel gegen SF Baumberg erlittenen Verletzung, die May im letzten Saisondrittel ausbremste, brachte er es auf zwölf Einsätze, acht davon in der Startelf. Unter dem neuen Trainer Ralf vom Dorp erreichte Erik May auch in der abgebrochenen Spielzeit 2019/2020 die gleiche Anzahl von Ligaspielen, wurde aber ausnahmslos eingewechselt. Gelegentlichen Schnitzern im Stellungsspiel, die man einem jungen Abwehrspieler immer zugestehen muss, standen stets Mays unaufgeregte, ruhige Spielanlage und sein Einsatzwille gegenüber.

Die Verantwortlichen honorierten Erik Mays Potenzial und verlängerten seinen auslaufenden Vertrag 2020 trotz einer neuerlichen Verletzung, die er im letzten Spiel der Wintervorbereitung beim Lüner SV erlitten hatte.

Trivia

Erik Mays Familie liest den Blog und erinnert die Autoren schon einmal daran, den Rechtsverteidiger in Aufzählungen abwesender Spieler nicht zu unterschlagen. Falls die Mays auch in diesem Wiki stöbern, würden sich die Uhltras über Insider-Informationen zu Eriks Stationen vor der B-Jugend freuen (Mailadresse im Impressum).

Galerie

Erik May (rechts) hat alles im Blick beim SC Düsseldorf-West, 2018. (Foto: Ayatollah Choleri)