Fred-Werner Bockholt

Aus Wiki der Uhltras
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Inhaltsverzeichnis

Person

Ehemaliger ETB-Trainer (*24.06.1943).

Fred Bockholt begann seine Laufbahn in seiner Heimatstadt Bottrop als Mittelstürmer. Weil kein anderer da war, musste er irgendwann ins Tor. Bockolt machte seine Sache gut und kam mit dem VfB Bottrop bis in die 2.Liga West. Im Alter von 23 Jahren heuerte er dann bei dem namenlosen Club Rot-Weiss Essen als Profi an. Unerklärlicherweise gefiel es Bockholt dort so gut, dass er satte fünf Jahre blieb.

Nachdem RWE 1971 aus der Regionalliga West abgestiegen war, verließ er die Hafenstraße in Richtung Bieberer Berg. Bemerkenswert ist dabei, dass dort eben erst ein nicht unbekannter Südfrüchtehändler aus dem Verkehr gezogen worden war. Nach vier Jahren in Offenbach ging Fred Bockholt 1975 zu Bayer 04 Leverkusen, stieg 1977 in die 1.Bundesliga auf und absolvierte bis 1981 insgesamt 220 Bundesligaspiele.

Eine professionelle Trainertätigkeit kam für den hauptberuflichen Berufsschullehrer nie in Frage, und so war Fred Bockholt nach seiner aktiven Zeit endlich frei für die wahren Fußballvereine. Den ETB Schwarz-Weiß trainierte er von Juli 1983 bis Juni 1988, Juli 1989 bis Juni 1992 und zuletzt im Mai 2008 für drei Spiele als Ersatz für den entlassenen Frank Kontny.


Erfolge

Beschränken wir uns auf den ETB.


Zitat

Es passte - abgesehen von Aufstieg und Titel - alles beim ETB. (Immer diese Abstriche...)


Galerie

Fred Bockholt als Spieler (2005)...


...und Trainer (2008). (Fotos: SWR e.V.)