Hans: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wiki der Uhltras
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K (Box)
K (zweites Foto)
Zeile 1: Zeile 1:
{| class="infobox toccolours toptextcells float-right" style="float:right; width:17em; font-size:90%;"
+
{| class="infobox toccolours toptextcells float-right" style="float:right; width:15em; font-size:90%;"
! [[Datei:Hans.jpg|170px]]
+
|+style="font-size:130%; font-weight: bold;"| Hans
 +
! [[Datei:Hans.jpg|150px]]
 
|-
 
|-
| <small><center>Hans auf seinem Posten.
+
| <small><center>(Foto: ''SWR e.V.'')
(Foto: ''SWR e.V.'')
 
 
|}
 
|}
  
Zeile 9: Zeile 9:
 
[[ETB-Fan]]. Einer der treuesten. (+ 05.04.2012)
 
[[ETB-Fan]]. Einer der treuesten. (+ 05.04.2012)
  
Hans war der Sohn eines Eisenbahn-Ingenieurs und stammte gebürtig aus Speyer; er wuchs jedoch in [[Essen]]-Rüttenscheid auf, wo er auch bis zuletzt lebte. Gemeinsam mit seinem Vater und vielen anderen Eisenbahnern pilgerte Hans schon als Kind zu den Spielen des [[ETB Schwarz-Weiß]], dem er bis ins hohe Alter treu blieb. Selbst als er bereits schwerstens von seiner Krankheit gezeichnet war, ließ sich Hans seine Besuche am [[Uhlenkrug]] nicht nehmen. Hans kam dabei immer auf leisen Sohlen angeschlichen. Oft hatte man noch nicht einmal seine Kippe gerochen, als er plötzlich neben einem stand und die Hand reichte. Hans erfreute sich als ruhender Pol allgemeiner Beliebtheit.
+
Hans war der Sohn eines Eisenbahn-Ingenieurs und stammte gebürtig aus Speyer; er wuchs jedoch in [[Essen]]-Rüttenscheid auf, wo er auch bis zuletzt lebte. Gemeinsam mit seinem Vater und vielen anderen Eisenbahnern pilgerte Hans schon als Kind zu den Spielen des [[ETB Schwarz-Weiß]], dem er bis ins hohe Alter treu blieb. Selbst als er bereits schwerstens von seiner Krankheit gezeichnet war, ließ sich Hans seine Besuche am [[Uhlenkrug]] nicht nehmen. Hans kam dabei immer auf leisen Sohlen angeschlichen. Oft hatte man noch nicht einmal seine Kippe gerochen, wenn er plötzlich neben einem stand und die Hand reichte. Hans erfreute sich als ruhender Pol allgemeiner Beliebtheit.
  
 
Als sich die ETB-Fanszene im neuen Jahrtausend neu organisierte, war Hans einer der Mitgestalter und wurde auch in den Vorstand des [[Fanclub]]s SWR e.V. gewählt, für den er zuletzt als stellvertretender Vorsitzender fungierte. An vielen Projekten des [[Fanclub]]s war Hans maßgeblich beteiligt, z.B. an der [[100-Freunde-Wand]] oder der Wahl zum [[ETB-Spieler des Jahres]].  
 
Als sich die ETB-Fanszene im neuen Jahrtausend neu organisierte, war Hans einer der Mitgestalter und wurde auch in den Vorstand des [[Fanclub]]s SWR e.V. gewählt, für den er zuletzt als stellvertretender Vorsitzender fungierte. An vielen Projekten des [[Fanclub]]s war Hans maßgeblich beteiligt, z.B. an der [[100-Freunde-Wand]] oder der Wahl zum [[ETB-Spieler des Jahres]].  
Zeile 16: Zeile 16:
  
 
[http://www.etb-fanclub.de/forums/index.php?showtopic=5127 Nachruf des ETB-Fanclub SWR e.V. und Reaktion seiner Freunde]
 
[http://www.etb-fanclub.de/forums/index.php?showtopic=5127 Nachruf des ETB-Fanclub SWR e.V. und Reaktion seiner Freunde]
 +
 +
== Galerie ==
 +
 +
[[Datei:Hans_2005.jpg|thumb|left|400px|Hans als Fotograph, 2005. (Foto: ''[[LesPaul]]'')]]
 
[[Kategorie:ETB-Fan]][[Kategorie:Wolke '59]]
 
[[Kategorie:ETB-Fan]][[Kategorie:Wolke '59]]

Version vom 27. Oktober 2012, 15:10 Uhr

Hans
Hans.jpg
(Foto: SWR e.V.)


ETB-Fan. Einer der treuesten. (+ 05.04.2012)

Hans war der Sohn eines Eisenbahn-Ingenieurs und stammte gebürtig aus Speyer; er wuchs jedoch in Essen-Rüttenscheid auf, wo er auch bis zuletzt lebte. Gemeinsam mit seinem Vater und vielen anderen Eisenbahnern pilgerte Hans schon als Kind zu den Spielen des ETB Schwarz-Weiß, dem er bis ins hohe Alter treu blieb. Selbst als er bereits schwerstens von seiner Krankheit gezeichnet war, ließ sich Hans seine Besuche am Uhlenkrug nicht nehmen. Hans kam dabei immer auf leisen Sohlen angeschlichen. Oft hatte man noch nicht einmal seine Kippe gerochen, wenn er plötzlich neben einem stand und die Hand reichte. Hans erfreute sich als ruhender Pol allgemeiner Beliebtheit.

Als sich die ETB-Fanszene im neuen Jahrtausend neu organisierte, war Hans einer der Mitgestalter und wurde auch in den Vorstand des Fanclubs SWR e.V. gewählt, für den er zuletzt als stellvertretender Vorsitzender fungierte. An vielen Projekten des Fanclubs war Hans maßgeblich beteiligt, z.B. an der 100-Freunde-Wand oder der Wahl zum ETB-Spieler des Jahres.

Weblink

Nachruf des ETB-Fanclub SWR e.V. und Reaktion seiner Freunde

Galerie

Hans als Fotograph, 2005. (Foto: LesPaul)