Hans Wulf

Aus Wiki der Uhltras
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ehemaliger ETB-Spieler (*31.10.1951). Eine internationale ETB-Legende.

Karriere in Essen

Hans Wulf wurde in der Jugend von Teutonia Überruhr zum Stürmer ausgebildet und erst in der A-Jugend zum Torwart umgeschult. Mit 18 Jahren wechselte er zum ETB Schwarz-Weiß, wo er zunächst fünf Jahre lang in der Regionalliga West das Tor der Schwarz-Weißen sauber hielt. 1974 wurde der ETB mit Hans Wulf im Kasten der neuen 2.Bundesliga Nord zugeteilt, wo er es auf 107 Einsätze brachte.

Karriere außerhalb von Essen

1978 zog es Hans Wulf für ein Jahr in die US-Profiliga NASL zu Rochester Lancer. Ab 1979 hielt er dann wieder in Deutschland, und zwar für die Zweitligisten Wormatia Worms (bis 1980, 59 Spiele), Hessen Kassel (bis 1986, 228 Spiele) und Hannover 96 (1986/87, 40 Spiele). Mit Hannover 96 stieg Hans Wulf 1987 auch in die 1.Bundesliga auf, wo er aber nur auf acht Einsätze kam. Zurückgekehrt zu Hessen Kassel schaffte er 1989 nochmals den Sprung in die 2.Bundesliga und steigerte seinen Rekord auf insgesamt 440 Partien bei einem Tor (für Hannover 96).

Erst als 47-Jähriger beendete Hans Wulf beim hessischen Oberligisten FSC Lohfelden seine Laufbahn. Hätte ihn keine Knieverletzung ereilt, würde er wohl noch heute spielen.

Trivia

Hans Wulf lebt in Kassel und verdient dort sein Geld als Taxifahrer.

Weblinks

Zeitungsbericht über Hans Wulf
Hans Wulf mit schönen Fotos in der Datenbank der NASL.

Galerie

Hans Wulf beim Stadionfest am 28.07.2007 im Stadion Uhlenkrug. Links im Bild: ETB-Fan Axel S. (Foto: LesPaul)