Kamil Bednarski: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Wiki der Uhltras
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „Kamil Bednarski (* 11.10.1985) ist ein ETB-Spieler und Derbytorschütze. Mehr Informationen zu Kamil Bednarski, der mit seinem schönsten und wichtigs…“)
 
(mehr Inhalt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
Kamil Bednarski (* 11.10.1985) ist ein [[ETB-Spieler]] und [[Derbytorschütze]].
 
Kamil Bednarski (* 11.10.1985) ist ein [[ETB-Spieler]] und [[Derbytorschütze]].
  
Mehr Informationen zu Kamil Bednarski, der mit seinem schönsten und wichtigsten Tor am 19.05.2010 im Finale des [[Diebels-Niederrheinpokal 2010]] einen wesentlichen Beitrag zum grandiosen [[Derby]]-Sieg über [[Rot-Weiss Essen]] leistete, folgen in absehbarer Zeit.
+
Der blonde Mittelfeldspieler wechselte 2008 von der TSG Sprockhövel an den [[Uhlenkrug]]. Unter dem damaligen Trainer [[Klaus Berge]] avancierte Bednarski sofort zu einer festen Größe auf der Außenbahn, absolvierte 35 Spiele in der [[NRW-Liga]] und schoss drei Tore. Im darauffolgenden Jahr stand Kamil Bednarski dem neuen Übungsleiter [[Dirk Helmig]] wegen schwerer Verletzungen meist nicht zur Verfügng und kam nur auf zwölf Spiele. Auch 2010/2011 plagte sich der ballgewandte Offensivspieler mit Blessuren herum; am Ende hatte es dennoch für 25 Spiele und vier Tore gereicht.
 +
 
 +
Das wichtigste Spiel und das schönste Tor seines Lebens glückte Kamil Bednarski aber nicht in der [[NRW-Liga]] sondern im [[Niederrheinpokal]]: Am 19.05.2010 ebnete er dem [[ETB Schwarz-Weiß]] mit seinem 1:0 den Weg zum [[Diebels-Niederrheinpokal 2010|Pokalsieg]] über [[Rot-Weiss Essen]]. Zwei Minuten und 35 Sekunden waren an der [[Hafenstraße]] gespielt, als sich Kamil Bednarski von der Grundlinie rechts des Tores vor der ehemaligen Westkurve in die Mitte des Strafraums vordribbelte und den Ball unhaltbar in die Maschen beförderte. So macht man sich unsterblich...
 +
 
 +
== Trivia ==
 +
 
 +
* Dieser [[ETB-Spieler]] hat noch niemals den Vornamen ''Kemal'' getragen.
 +
* Kamil Bednarski misst dem Titel [[ETB-Spieler des Jahres]] allergrößte Bedeutung bei, hat diesen aber - auch wegen gewisser Internetexperten - noch niemals gewonnen.
 +
 
 +
== Galerie ==
 +
 
 +
[[Kategorie:ETB-Spieler]][[Kategorie:Derbytorschütze]]
 +
 
 +
 
 +
 
 +
 
  
 
[[Kategorie:ETB-Spieler]][[Kategorie:Derbytorschütze]]
 
[[Kategorie:ETB-Spieler]][[Kategorie:Derbytorschütze]]

Version vom 6. April 2012, 21:30 Uhr

Kamil Bednarski (* 11.10.1985) ist ein ETB-Spieler und Derbytorschütze.

Der blonde Mittelfeldspieler wechselte 2008 von der TSG Sprockhövel an den Uhlenkrug. Unter dem damaligen Trainer Klaus Berge avancierte Bednarski sofort zu einer festen Größe auf der Außenbahn, absolvierte 35 Spiele in der NRW-Liga und schoss drei Tore. Im darauffolgenden Jahr stand Kamil Bednarski dem neuen Übungsleiter Dirk Helmig wegen schwerer Verletzungen meist nicht zur Verfügng und kam nur auf zwölf Spiele. Auch 2010/2011 plagte sich der ballgewandte Offensivspieler mit Blessuren herum; am Ende hatte es dennoch für 25 Spiele und vier Tore gereicht.

Das wichtigste Spiel und das schönste Tor seines Lebens glückte Kamil Bednarski aber nicht in der NRW-Liga sondern im Niederrheinpokal: Am 19.05.2010 ebnete er dem ETB Schwarz-Weiß mit seinem 1:0 den Weg zum Pokalsieg über Rot-Weiss Essen. Zwei Minuten und 35 Sekunden waren an der Hafenstraße gespielt, als sich Kamil Bednarski von der Grundlinie rechts des Tores vor der ehemaligen Westkurve in die Mitte des Strafraums vordribbelte und den Ball unhaltbar in die Maschen beförderte. So macht man sich unsterblich...

Trivia

  • Dieser ETB-Spieler hat noch niemals den Vornamen Kemal getragen.
  • Kamil Bednarski misst dem Titel ETB-Spieler des Jahres allergrößte Bedeutung bei, hat diesen aber - auch wegen gewisser Internetexperten - noch niemals gewonnen.

Galerie