Mike Möllensiep

Aus Wiki der Uhltras
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ehemaliger ETB-Stürmer (*28.11.1975).

Mike Möllensiep wurde in der Jugendabteilung des FC Schalke 04 ausgebildet. In der Saison 1997/98 kam er zweimal in der 1.Bundesliga zum Einsatz und stand dabei 25 Minuten auf dem Platz. Vom S04 aus wechselte Mike Möllensiep über den VfB Lübeck und den TSV Pansdorf zu Dynamo Dresden in die DDR-, Verzeihung NOFV-Oberliga. Hier absolvierte er zwar 34 Spiele, brachte es aber nur auf eine Nettoeinsatzzeit von acht Matches. Zudem machte sich Mike Möllensiep durch die Sonderbehandlung seiner damaligen Freundin bei den SGD-Fans unbeliebt. Im Dynamo-Wiki wird er als "eines der Sinnbilder für Niedergang, Söldnertum und vor allem absoluter Unfähigkeit in der Vereinsführung bei Dynamo nach der Wende" gelistet.

Nach seinem Wechsel zum Uhlenkrug wusste Mike Möllensiep die ETB-Fans nichtsdestoweniger zu überzeugen. Von 2001 bis 2006 stand er 130mal in der Oberliga-Elf und erzielte 38 Tore, davon gleich zwölf in seiner ersten Spielzeit. Dreimal wurde Mike Möllensiep vom Platz gestellt, unter anderem bei dem denkwürdigen Spiel in Ratingen.

Im Sommer 2006 schloss sich Mike Möllensiep dem KFC Uerdingen an, den er nach nur einer Saison wieder verließ. Seitdem kickte Mike Möllensiep unterklassig bei der SpVgg.Vreden, dem SV Zweckel, dem GSV Moers oder - als Spielertrainer - Fortuna Gronau. Im Sommer 2016 übernahm er als Trainer den in der Kreisliga B antretenden TC Freisenbruch, wo er gelegentlich aber auch als Spieler in Erscheining tritt.

Galerie

Mike Möllensiep, 2005/06 (Foto: SWR e.V.)