Mike Manske

Aus Wiki der Uhltras
Version vom 26. März 2012, 09:06 Uhr von LesPaul (Diskussion | Beiträge) (1 Version: Übernahme.)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ehemaliger ETB-Spieler (*17.07.1979).

Mike Manske war Nachwuchsspieler des ETB und absolvierte 1997/98 seine ersten vier Partien für die Oberliga-Mannschaft. In den folgenden Jahren wurde die Nummer 18 zum Stammspieler im offensiven Mittelfeld, hatte aber auch mit Verletzungen zu kämpfen.

Nach 77 Spielen und sieben Toren in Diensten des ETB Schwarz-Weiß bestritt Mike Manske die Saison 2001/02 in den Farben des Rheydter SV, kehrte dann aber umgehend an den Uhlenkrug zurück. In seiner zweiten, vier Jahre währenden Periode beim ETB Schwarz-Weiß lief der wendige Blondschopf, nun mit der Rückennummer 17, in 116 Spielen der Oberliga Nordrhein auf und erzielte elf Tore. Am 19.Spieltag der Saison 2002/2003 gelang Mike Manske dabei das Spiel seines Lebens: Fast im Alleingang schoss er in einem denkwürdigen Flutlichtspiel den Wuppertaler SV ab und ermöglichte dem ETB einen sensationellen 3:2-Heimsieg gegen die Bergischen.

Von 2006 bis 2008 kickte Mike Manske für den KFC Uerdingen 05, anschließend für die SG Wattenscheid 09 und Rot-Weiss Essen II. Aktuell steht er im Kader des GSV Moers.

Mit einigem Recht kann behauptet werden, dass Mike Manske nur am Uhlenkrug wirklich heimisch wurde.


Familienbande

Mike Manske hat einen Bruder, Marco Manske, der Jugendnationalspieler war, im Seniorenbereich allerdings keine Karriere machen konnte.