Pier Schulz

Aus Wiki der Uhltras
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ehemaliger ETB-Spieler (*03.05.1989)

Karriere

Pier Schulz reifte in den Jugendmannschaften des SV Kupferdreh, SV Burgaltendorf, FC Schalke 04 und Fortuna Düsseldorf zu einem lauf- und dribbelstarken Mittelfeldspieler. 2008 kam der Italo-Kupferdreher aus der A-Jugend von F95 an den Uhlenkrug. Unter dem damaligen Trainer Klaus Berge wurde Pier Schulz sofort zum Stammspieler und bestritt ausnahmslos alle 36 Partien der NRW-Liga-Saison 2008/09. Auch unter Berges Nachfolger Dirk Helmig blieb der beidfüßige Schulz im Mittelfeld, selten auch in der Viererkette, gesetzt, sodass er bis zu seinem Abschied im Januar 2013 insgesamt 137 Ligaspiele mit sechs Toren beigesteuert hatte (vier Platzverweise).

Nachdem sich im Sommer 2012 ein von ihm selbst angedachter Wechsel zum Regionalliga-Aufsteiger FC Kray zerschlagen hatte, wechselte Pier Schulz zur Winterpause insolvenzbedingt zum Oberliga Niederrhein-Konkurrenten Ratingen 04/19. Mittlerweile kickt er in der Landesliga für das ehemalige ETB-Auffangbecken SC Velbert. Mit diesem fügte er seinem Ex-Club aus Essen am 31.01.2017 eine unschöne 2:4-Testspielniederlage zu.

Besonderer Erfolg

Pier Schulz stand in der Startformation der Niederrheinpokalsieger-Elf 2010. Dass er eine Viertelstunde vor Schluss wegen einer Übermotiviertheit an der Mittellinie vom Platz gestellt wurde, verhinderte in keiner Weise den verdienten ETB-Sieg, sondern machte selbigen in Unterzahl nur noch eindrucksvoller.

Weiterer Verdienst

Gemeinsam mit Pier Schulz wechselten 2008 auch zwei Fans an den Uhlenkrug: Weder Vater noch Großvater ließen sich die Auftritte ihres Sprösslings entgehen und waren Zeit ihrer Anwesenheit auch immer ein verlässlicher Quell von interessanten Neuigkeiten rund um die Mannschaft.

Galerie

Pier Schulz auf der rechten Außenbahn beim Heimspiel gegen die TSG Sprockhövel, 2010...(Bild: Foto-Frank)
...und als Spieler von Ratingen 04/19 im Spiel beim VfB Homberg, 2013 (Bild: Ayatollah Choleri)