Reinhold Jackstell

Aus Wiki der Uhltras
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ehemaliger ETB-Spieler und unvergleichlicher Wandervogel (*02.08.1923 +05.03.2004)

Reinhold Jackstell stammte aus Hamburg und begann seine Fußballkarriere bei Altona 93. Über die Stuttgarter Kickers wechselte er 1952 zum ETB Schwarz-Weiß in die Oberliga West. Als beinharter Stürmer und Halbstürmer absolvierte Reinhold Jackstell 22 Ligaspiele für die Mannschaft vom Uhlenkrug und erzielte zehn Tore.

Nach nur einer Saison im Trikot der Schwarz-Weißen wechselte Reinhold Jackstell 1953 nach Frankreich, wo er insgesamt fünf Jahre für den RC Lens, Angers SCO und Stade Francais FC Paris am Ball war und auf 25 Erst-, sowie 87 Zweitligaspiele kam (9 bzw. 21 Tore). 1958 wanderte Jackstell für vier Jahre nach Algerien ab (auch dort drei Clubs), um anschließend - mittlerweile 39 Jahre alt - noch einmal bei drei unterklassigen Clubs in Frankreich zu spielen. 1966 hängte Reinhold Jackstell seine Fußballschuhe endgültig an den Nagel.

Trainer

Beruflich bei der BASF in Baden-Württemberg tätig, trainierte Reinhold Jackstell als Hobby zahlreiche deutsche und französische Amateurclubs der Region. Einen bedeutenden Titel errang er - wie schon als Spieler - allerdings nie.

Weblink

Bemerkenswerter Wikipedia-Artikel

Galerie

Der ETB des Jahres 1952. oben v.l.: Vorstand Ludwig, Zaro, Pfaffrath, Büttner, Gommans, Wulf, Müller, Zerres, Jackstell, Fußballobmann Ruhrmann. Unten v.l.: Hasse, Ricker, Keus. (Bild: Chronik)