Thorsten Horz

Aus Wiki der Uhltras
Wechseln zu: Navigation, Suche
Satire.png
Thorsten Horz (* 03.07.1978) war von 2000 bis 2001 als Rasenbeschädiger am Uhlenkrug aktiv.

Die Karriere des Thorsten Horz startete verheißungsvoll: Mit dem BVB 09 Dortmund wurde Thorsten Horz 1993 bzw. 1996 Deutscher B- und A-Jugendmeister. Über die Amateure des VfL Bochum und den VfB Hüls fand er später einen Weg in den Zweitligakader von Rot-Weiß Oberhausen, wo er aber keine Berücksichtigung fand.

In der Rückrunde der Saison 2000/2001 bestritt er für den ETB Schwarz-Weiß nur dreizehn Spiele in der Oberliga Nordrhein, bei denen er zweimal vom Platz gestellt wurde, blieb den ETB-Fans aber dennoch in bleibender Erinnerung.

Im Rahmen einer abenteuerlichen Odyssee schafft es Thorsten Horz auch nach seinen vorzeitigen Abgang beim ETB, im Schnitt jedes Jahr mindestens einmal den Verein zu wechseln und so alle möglichen Plätze im gesamten Bundesgebiet mit seiner Anwesenheit zu beglücken. Von Juni bis November 2005 spielte er zum Beispiel dreimal im Trikot von Rot-Weiss Essen. Aus dem maroden Stadion an der Hafenstraße wurde Thorsten Horz umgehend zum FC Ingolstadt 04 weitergereicht. Weitere Vereine von Thorsten Horz waren: SC Paderborn 07, SF Oestrich, TSG Sprockhövel, FC Augsburg, Hasper SV (gleich zweimal), Borussia Dortmund II, Lippstadt 08 und ETuS/DJK Schwerte. To be continued.


Galerie

Thorsten Horz im passenden Trikot. (Foto: weltfussball.de)