TuS 64 Bösinghoven

Aus Wiki der Uhltras
Version vom 20. September 2017, 11:56 Uhr von LesPaul (Diskussion | Beiträge) (Updates.)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Satire.png

Der TuS 64 Bösinghoven - laut ETB-Homepage auch SV Bösinghoven (siehe Galerie) - war ein 1964 gegründeter Sportverein aus dem Meerbuscher Vorort Ossum-Bösinghoven, der neben einer Fußballabteilung u.a. auch Karate und Skisport im Angebot hatte. Die Fußballer spielten bis 2006 in der Kreisliga B - das ist ziemlich weit unten -, brachten es aber nach unglaublichen fünf Aufstiegen in sechs Jahren zum Ligakonkurrenten des ETB. Der Sportplatz lag unmittelbar an der Autobahn A57, ein paar Meter südlich der Raststätte Geismühle-West, er stand hinsichtlich der Zuschauerkapazität und der Parkplätze dem ETB-Kunstrasenplatz nur wenig nach.

In der Saison 2013/2014 wurde der Club von Werner Wildhagen trainiert, der beim ETB einst als Koordinator zwischen Senioren- und Juniorenbereich sowie als Trainer der damals sogenannten ETB U23 tätig war.

Am 1. Juli 2015 fusionierte der TuS Bösinghoven mit dem ASV Lank und startete fortan als TSV Meerbusch in der Oberliga Niederrhein, aus der man am Ende der Saison 2016/2017 abstieg. In der Saison 2017/2018 spielt der Club mit gleich zwei Teams in der Landesliga-Staffel 1.

Berühmter ehemaliger Trainer

Berühmte (ehemalige) Spieler

Weblink

Galerie

Kompetente Spielankündigung des ETB vom 22.03.2013