Werner Wildhagen

Aus Wiki der Uhltras
Version vom 30. Dezember 2018, 16:03 Uhr von LesPaul (Diskussion | Beiträge) (Updates.)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Werner Wildhagen (* 27.02.1958) ist ein ehemaliger Fußballspieler, ehemaliger Funktionär, ehemaliger ETB-Trainer und aktueller Fußballtrainer.

Wildhagen lief in seiner aktiven Laufbahn ausschließlich für Rot-Weiß Oberhausen auf, für den Club bestritt er u.a. 34 Spiele der 2. Fußball-Bundesliga.

Anschließend war er als Trainer aktiv, zunächst - natürlich - für Rot-Weiß Oberhausen (Jugend und zweite Mannschaft). Als Nachfolger von Jupp Tenhagen übernahm er 2007 den 1. FC Bocholt, mit dem er zur Freude der ETB-Fans in die Verbandsliga abstieg. 2009 kam Wildhagen an den Uhlenkrug, wo er als Koordinator zwischen Senioren- und A-Junioren-Bereich tätig war. Folgerichtig wurde er auch Trainer der zu diesem Zweck gegründeten ETB U23, in der unregelmäßig Spieler aus erster Mannschaft, ETB II und A-Junioren zusammen trainierten oder außerhalb vom Ligabetrieb spielten (genauer: spielen sollten).

2010 wechselte Wildhagen zum abstiegsbedrohten Landesligisten GSV Moers, mit dem er den Klassenerhalt schaffte und in den beiden Folgejahren eine Plazierung im oberen Tabellendrittel erreichte. In der Spielzeit 2013/2014 betreut er den TuS Bösinghoven in der Oberliga Niederrhein und konnte daher gleich zweimal ein Wiedersehen mit dem Ligarivalen ETB feiern. Von 2014 bis 2017 legte Wildhagen eine Pause ein, war dann 2017 für ein halbes Jahr verantwortlich beim Bezirksligisten SC Buschhausen und ist aktuell für den Kreisligisten TuS St. Hubert tätig.