Nachwuchsspielereltern

Aus Wiki der Uhltras
Wechseln zu: Navigation, Suche
Satire.png

Begriff

Unverzichtbare, weil fußballerischen Nachwuchs (Nachwuchsspieler) beibringende menschliche Spezies, meist zu zweit auftretend. Diesem kaum aufzuwiegenden Pluspunkt steht der kaum aufzuwiegende Minuspunkt der "binären Nachwuchstrainerbeurteilung" im Wege: Sohn / Tochter spielen - Trainer gut. Sohn / Tochter sitzen auf der Bank - Trainer schlecht.

Sonderfälle

  • Unverzichtbare, weil fußballerischen Nachwuchs (Nachwuchsspieler) beibringende menschliche Spezies, meist zu zweit auftretend. Diesem kaum aufzuwiegenden Pluspunkt steht der kaum aufzuwiegende Minuspunkt der "geviertelten Nachwuchstrainerbeurteilung" im Wege: Sohn / Tochter spielen - Trainer gut. Sohn / Tochter sitzen auf der Bank - Trainer schlecht. Sohn / Tochter spielen, werden aber meistens ausgewechselt - Trainer hat keine Ahnung. Sohn / Tochter spielen, werden dabei meistens eingewechselt - Trainer könnte mehr Ahnung haben.
  • Verzichtbare, weil fußballerischen Nachwuchs (Nachwuchsspieler) meist ignorierende menschliche Spezies, eher selten und grundsätzlich allein auftretend. Diesen ambivalent zu bewertenden Punkt flankiert die "halbierte Nachwuchsteamkommunikation": Sohn spielt und macht seine Sache gut - Spielbericht wird verfasst. Sohn spielt schlecht oder sitzt auf der Bank - Spielbericht wird nicht verfasst.