GENO-Cup

Aus Wiki der Uhltras
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der GENO-Cup ist das bedeutendste Saisonvorbereitungsturnier des Essener Amateurfußballs. Seit 1999 messen die Teilnehmer auf der Platzanlage des SV Burgaltendorf ihre Kräfte und spielen in mehreren Runden einen Sieger aus, der zurecht mit einigem Rückenwind in die anstehende reguläre Spielzeit starten kann. Bis 2013 wurde der Wettbewerb auf Asche ausgetragen, seit 2014 verfügt Gastgeber SV Burgaltendorf über einen Kunstrasenplatz. Anfangs bestand das Teilnehmerfeld aus Kreis-, Bezirks- und Landesligisten, mittlerweile nehmen auch Oberligisten teil.

2009 konnte der ETB II durch einen Sieg über den SV Kray 04 den GENO-Cup an den Uhlenkrug holen, 2017 gelang auch der ersten ETB-Mannschaft ein Erfolg. Rekordsieger des GENO-Cups ist aber nach wie vor der SV Burgaltendorf (vier Titel, vier zweite Plätze), der das Turnier in den letzten Jahren auch als Ausrichter gestaltet. Die professionelle Organisation durch den SV-Vorsitzenden Frank Heuer und die exzellente kulinarische Versorgung hinter dem Tor suchen im Ruhrgebiet ihresgleichen.

Sponsor des GENO-Cups ist die gleichnamige Bank, die bekanntlich auch den ETB Schwarz-Weiß unterstützt.

Titelträger

  • 1999: SV Burgaltendorf
  • 2000: TC Freisenbruch
  • 2001: SV Burgaltendorf
  • 2002: TC Freisenbruch
  • 2003: SC Steele 03/20
  • 2004: SV Burgaltendorf
  • 2005: SV Burgaltendorf
  • 2006: Vogelheimer SV
  • 2007: Heisinger SV
  • 2008: ESC Rellinghausen 06
  • 2009: ETB II
  • 2010: AL-ARZ Libanon
  • 2011: ESC Rellinghausen 06
  • 2012: SV Burgaltendorf
  • 2013: ESC Rellinghausen 06
  • 2014: TuS Essen-West 81
  • 2015: TuS Essen-West 81
  • 2016: Sportfreunde Niederwenigern
  • 2017: ETB

Weblink

Homepage des GENO-Cups

Galerie

ETB II. GENO-Cup-Sieger 2009. (Foto: LesPaul)