Oh Jun-Myeong

Aus Wiki der Uhltras
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oh Jun-Myeong
Oh Jun-Myeong.jpg
Beim Cronenberger SC, 2018
(Foto: Ayatollah Choleri)

Oh Jun-Myeong (*02.02.1996 in Südkorea) ist ein ehemaliger ETB-Spieler.

Jun wechselte Anfang 2016 vom koreanischen Drittligisten Changwon City nach Deutschland, wo er sich zunächst dem Nord-Regionalligisten BSV Schwarz-Weiß Rehden anschloss, ohne dort jedoch zum Einsatz zu kommen. Nach der Sommerpause war Jun einige Monate vereinslos, hielt sich aber ab Januar 2017 beim Hamburger Oberligisten Concordia fit, wo er wenig später auch unter Vertrag genommen wurde. Aus privaten Gründen zog Jun Mitte 2017 nach Köln um.

Der ETB Schwarz-Weiß sicherte sich die Dienste des abermals vereinslosen Koreaners am 17.01.2018 - er war der erste Asiate in Diensten des Vereins. Unter Trainer Manfred Wölpper kam der ehemalige Jugendnationalspieler zunächst regelmäßig im offensiven Mittelfeld zum Einsatz und setzte mit großer Einsatzbereitschaft in Zweikämpfen manch Ausrufezeichen. In der Rückunde der Oberliga Niederrhein 2017/2018 absolvierte Jun 13 Spiele und erzielte dabei ein Tor.

Die asiatische Torpremiere für den ETB feierte jedoch Rechtsaußen Kohei Yokozawa, der unmittelbar nach Jun verpflichtet wurde und mit diesem seither das Tempo im Spiel der Schwarz-Weißen forcierte. Ein bemerkenswertes Tor gelang freilich auch Oh Jun-Myeong, als dieser am 08.07.2018 zum zwischenzeitlichen 1:3 im Derby gegen Rot-Weiss Essen einköpfte.

Nachdem Jun in der Hinrunde der Saison 2018/2019 nur noch sporadisch zum Einsatz gekommen war, musste der Koreaner Deutschland im Winter verlassen, weil seine Aufenthaltserlaubnis abgelaufen war.