Björn Hecker

Aus Wiki der Uhltras
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Björn Hecker (*20.01.1981) ist ein ehemaliger ETB-Juniorentrainer.

Ab Juli 2011 war Hecker zusammen mit seinem Co-Trainer Volker Harnebeck, sowie Torwarttrainer Ralf Brand verantwortlich für den geplanten Bundesliga-Aufstieg der U19-Junioren in der Saison 2011/2012. Am ersten Dezember-Wochenende 2011 belegte das von Hecker trainierte Team mit schlappen fünfzehn Punkten Rückstand auf den angepeilten Aufstiegsrang den neunten Platz der Niederrheinliga. Da auch die Verantwortlichen der ETB-Nachwuchsabteilung rechnen konnten, entschieden sie sich im Laufe der Zeit dazu, Hecker von seiner Verantwortung zu entbinden, damit die U19 in der Saison 2012/2013 auch wirklich in der Bundesliga spielen könnte. Unter Nachfolger Daniel Marianczyk drohte die Mannschaft jedoch selbst die direkte Qualifikation für die Niederrheinliga zu verpassen, sodass alsbald wieder ein Trainerwechsel anstand und auf der Zielgeraden Routinier Kai Hünninghaus die U19 übernahm.

Über den SV Bergisch Gladbach 09 gelangte Björn Hecker 2015 zu Fortuna Düsseldorf, wo er als Co-Trainer in der B-Junioren-Bundesliga arbeitete.

Trivia

Satire.png
  • Björn Hecker motivierte bei den schlecht besuchten Spielen seines Teams so viele Anwesende zum Reden, wie es sonst nur im ausverkauften Signal-Iduna-Park von Borussia Dortmund der Fall ist. Gesprächsthema war einzig und allein der Trainer.
  • Nicht nur der Sohn von ETB-Fan++ Dirk wurde von Björn Hecker motiviert, seine Fußballschuhe doch besser woanders zu schnüren.
  • Das letzte U19-Spiel unter der Leitung von Björn Hecker war eine 0:3-Niederlage seines Teams gegen den VfB Homberg. Der anwesende LesPaul verzichtete auf Grund der nicht seriös wiederzugebenden Vorstellung der ETB-U19 auf den angekündigten Spielbericht im Blog.