Marius Ebbers

Aus Wiki der Uhltras
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marius Ebbers ist Bundesliga-Profi und ehemaliger ETB-Nachwuchsspieler (* 04.01.1978).

Marius Ebbers begann das Fußballspielen im Alter von sechs Jahren bei Preußen Steele. Mit acht wechselte er zur SG Wattenscheid 09, mit 15 dann zum ETB Schwarz-Weiß. Nach zwei Jahren am Uhlenkrug wurde das Riesentalent im Sturm vom MSV Duisburg verpflichtet, wo er am 14.11.1998 auch in der 1. Bundesliga debütierte (zwei Minuten beim 2:0 gegen den VfL Bochum). Nach einem Intermezzo bei der SG Wattenscheid 09 (06.1999 bis 12.2000), kehrte Marius Ebbers zum MSV in die 2. Bundesliga zurück.

Von 2003 bis 2005 war Marius Ebbers dann beim 1. FC Köln unter Vertrag, mit dem er aus der 1. Bundesliga abstieg. Mit seinem nächsten Verein, Alemannia Aachen (2005-2009) schaffte er den Aufstieg aus der 2. Bundesliga, stieg aber umgehend wieder ab. Seit 2009 verdient Marius Ebbers sein Geld beim FC St. Pauli, wo er ebenfalls einmal auf- und einmal abgestiegen ist.

Zu Beginn der Saison 2012/13 standen bei Marius Ebbers 77 Bundesligaspiele mit sechs Toren, 245 Zweitligaspiele mit 98 Toren und 19 Regionalligaspiele mit 15 Toren zu Buche. Seine erfolgreichste Saison war 2009/2010, als er in der 2. Bundesliga 20 Tore für den FC St. Pauli schoss und die Torjägerkanone nur knapp an Michael Thurk verlor.