Profifußball

Aus Wiki der Uhltras
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Profifußball ist etwas, dem die Uhltras kritisch gegenüberstehen. Nicht etwa, weil das bevorzugte Objekt dieses Wikis - der ETB - vom Profifußball weiter entfernt ist als Helene Fischer von Florian Silbereisen (einmal linksrum um die ganze Welt). Und das, obwohl die Uhltras keinen "sportlichen Moden" folgen und daher nicht schon aus Prinzip Vereine wie Bayer "Pillendreher Vizekusen" Leverkusen, VfL "VWBurg" Wolfsburg, TSG "Hoppenheim" Hoffenheim, RB "Braune Brause" Leipzig oder PSG "Halbemilliardefürmbappe" St. Germain ablehnen.

Die Uhltras nehmen vielmehr als Dauerkartenkunden des VfL Bochum - 2022/2023 im zweiten Jahr! - am Profifußballbetrieb durchaus teil und hatten in der Corona-bedingt besuchermäßig häufig eingeschränkten Bundesliga-Spielzeit 2021/2022 ihren Spaß.

Selbst einem 2021/2022 als Stürmer aufgebotenen Rasenbeschädiger, dessen Lahmarschigkeit, Unbeholfenheit, Chancenauslassung, Ballbeiannahmeverspringerei und weitere Defizite teilweise mitleiderregend waren, haben die Uhltras - wie auch die grandiosen Fans des VfL Bochum - die Stange gehalten. (Weil nicht die VfL-Fans, aber die Uhltras ja vom Uhlenkrug abgesehen von gerummelten, gegeweketen und gewolften Zeiten auch nicht wirklich verwöhnt sind.) Daß dieser "Mitderhandaufdasvflwappenklopper", der mit tränendrüsigen TV-Einlagen mehr auf sich aufmerksam gemacht hat als mit fußballerischer Leistung, jetzt nicht zu Eintracht Frankfurt in die Champions League wechselt, sondern zu Bundesliga-Aufsteiger FC Schalke 04 - das bestärkt zumindest Uhltra sen. in seiner Meinung, daß der Profifußball an sich so richtig scheiße und völlig verlogen ist.