FC Schalke 04

Aus Wiki der Uhltras
Wechseln zu: Navigation, Suche
Satire.png
Arena AufSchalke
Arena.jpg
alias Veltins-Arena, März 2012

(Fotos: Leiter Nörgel, Katja J.)

Daten
Eigentümer: FC Schalke 04
Erbaut: 2001
Maximale Kapazität: 61.673
Nutzer: FC Schalke 04

Der FC Schalke 04 ist ein Sportverein aus Gelsenkirchen-Schalke. Der Stolz des Vereins ist seine Leichtathletikabteilung, aus der beispielsweise der Zehnkämpfer Frank Busemann hervorgegangen ist. In diesem Wiki schauen wir aber lieber auf die Fußballabteilung.


Zahlen und Fakten

  • Der FC Schalke 04 wurde 1904 gegründet, aber erst 1924 in FC Schalke 04 umbenannt. Sind Namensänderungen bei einer Eheschließung durchaus nicht unüblich, so war es beim FC Schalke 04 doch eine Reinliche Scheidung, die zur neuen Bezeichnung führte.
  • Die Spieler des Vereins heißen die Knappen, weil das Geld für deren Bezahlung immer knapp war. Seit der Kreditaufnahme für die damalige Arena AufSchalke heißen die Spieler die knappen Knappen.
  • Die Farben des Vereins sind blau-weiß. Die meisten Fans ignorieren das Weiß, singen von königsblau und meinen damit ihren bevorzugten Zustand.
FC-Schalke-04-Badeente.jpg
  • Der starke Mann im Verein verdient Knete ohne Ende als Fleischfabrikant. Seine Kenntnisse in Sachen Wurst lassen ihn für einen Vereinsboss als überqualifiziert erscheinen.
  • Mit mehr als 100.000 Mitgliedern ist der FC Schalke 04 nach dem FC Bayern München der zweitgrößte Sportverein Deutschlands, was niemanden interessiert.
  • Mit mehr als 100.000 Mitgliedern zählt der FC Schalke 04 ein wenig mehr Beitragszahlerinnen und -zahler wie der BVB 09 Dortmund, was eine tolle Sache ist.
  • Die Spielzeit 1970/1971 der ersten Fußball-Bundesliga hat für echte Fans des FC Schalke 04 niemals stattgefunden.
  • Fans gegnerischer Vereine reduzieren den FC Schalke 04 gerne auf die Spielzeit 1970/1971 der 1. Fußball-Bundesliga.
  • Um Mitglied der Schalker Jahrhundertmannschaft zu werden, muß man nicht unbedingt in einen Bestechungsskandal verwickelt gewesen sein. Eine solche Verwicklung schadet aber auch nicht.

Meisterschaften

  • Der FC Schalke stieg 1982 als Meister der zweiten Bundesliga in die 1. Bundesliga auf.
  • Der FC Schalke stieg 1991 als Meister der zweiten Bundesliga in die 1. Bundesliga auf.
  • Der FC Schalke wurde 2001 als erstes Team überhaupt Meister der Herzen, weil die Truppe zu blöd war, beim Absteiger VfL Bochum einen Sieg zu landen. Als Sündenbock wurde Schiedsrichter Dr. Markus Merk ausgeguckt, der aber an dem Tag gar nicht in Bochum war, sondern die Partie VfB Stuttgart - SV Werder Bremen verpfiffen hat.
  • Die A-Junioren des FC Schalke 04 wurden 1976 Deutscher Meister, als sie im Finale Rot-Weiss Essen 5:1 vom Platz fegen konnten. Für die Unterlegenen war u.a. der spätere ETB-Spieler Jürgen Kaminsky am Ball.
  • Die A-Junioren des FC Schalke 04 wurden 2006 Deutscher Meister durch einen 2:1-Finalsieg gegen den FC Bayern München. Die damalige Mannschaft mit den Säulen Ralf Fährmann, Benedikt Höwedes und Mesut Özil ist zum Teil immer noch aktiv, wobei der Letztgenannte im Gegensatz zu den Fans mittlerweile mehr Wert auf weiß legt als auf blau. Der damals beim Gegner aktive Mats Hummels hat nach der Klatsche sofort die Brocken hingeworfen und sich einem Club namens BVB 09 Dortmund angeschlossen.
  • Die A-Junioren des FC Schalke 04 wurden 2012 Deutscher Meister durch einen 2:1-Finalsieg gegen den FC Bayern München. Welcher der daran beteiligten Spieler in die Fußstapfen der im vorherigen Absatz genannten Kicker treten kann, bleibt abzuwarten.

Stadien

  • Die meiste Zeit - von 1928 bis 1973 - spielte der FC Schalke 04 in der Glückauf-Kampfbahn, in dem heute vor allem die DJK Teutonia Schalke-Nord und Status Quo an- oder auftreten.
Nordkurve.jpg
  • Vor der Fußball-Weltmeisterschaft 1974 in Deutschland zog der FC Schalke 04 ins Parkstadion um. Dieses WM-Stadion kann auf Highlights wie ein 5:1 gegen Rot-Weiss Essen am 07.02.1976, vor allem aber auf Auftritte von Marius Müller-Westernhagen, Wolfgang Petry, Michael Jackson, Pink Floyd, Genesis und den Rolling Stones zurückblicken.
  • Im August 2001 wechselte der FC Schalke 04 seine Heimspielstätte zum bislang letzten Mal und bezog die "Arena AufSchalke", heute "Veltins-Arena", morgen "IKB-Tempel" (geplant). Dieser wegen seiner Bedeckelung im Volksmund "Turnhalle", aber auch "Rudi-Assauer-Memorial" oder "Rudi-Assauer-Mausoleum" genannte hypermoderne Protzbau glänzt vor allem durch blinkende bunte Lämpchen bei Konzerten von Herbert Grönemeyer, Metallica, Slayer, Megadeth, Anthrax, Pur, Bruce Springsteen, U2, AC/DC, Bon Jovi oder Robbie Williams. Wenn dem Rasen langweilig ist, fährt dieser schon mal im eigenen Wagen spazieren. In der sogenannten Winterpause, in der keine Fußballspiele stattfinden, wird in der Turnhalle höchste Trefflichkeit geboten, wenn beim "Biathlon auf Schalke" auf handgearbeitetem Kunstschnee geskatet und geballert wird.

Berühmte ehemalige Spieler

Bekannte ehemalige Spieler

Ehemalige Spieler, von denen man schon mal irgendwo gehört hat

Trivia

  • Jede Menge ETB-Fans geben ihrer inneren Sehnsucht nach, suchen sich einen leidlich erfolgreichen Verein in der Nähe und sympathisieren dann mit dem FC Schalke 04. Jackel findet das nicht toll.
  • Die pure Existenz des FC Schalke 04 reicht immer mal wieder aus, um dem einen oder anderen Fußballmuffel die Faszination dieser fas(s)zinierenden Sportart vor Augen zu führen. Man könnte es - kein Tippfehler - mit "wie nams nimmt" beschreiben. Andere dagegen behaupten: "Ich stehr zu deasem Verein."

ETB-Bezug

  • Der FC Schalke 04 tritt in regelmäßigen Abständen zu Testspielen beim ETB Schwarz-Weiß an und hilft so, die chronisch klamme Kasse des ETB aufzubessern.
  • Sowohl der FC Schalke 04 als auch der ETB führen eine Badeente in ihrem Fanartikelsortiment.
  • Im August 2012 haben der FC Schalke 04 und der ETB einen Kooperationsvertrag unterzeichnet, die Schwarz-Weißen stehen damit in einer Reihe mit Rot Weiss Ahlen, FC Iserlohn 46/49, TSV Marl-Hüls und SV Hüsten 09. Die ewigen Pessimisten befürchten ein Ende dieser Vereinbarung nach dem angepeilten ETB-Bundesligaaufstieg.

Weblink

Galerie

Aus des Ayatollahs Sammelalbum: Testspiel zum 100. Vereinsgeburtstag des ETB.
Das Grab eines der größten Schalker Spielers aller Zeiten (Feld 37 des Gelsenkirchener Ostfriedhofs / Foto: LesPaul)