Hans Schmidt

Aus Wiki der Uhltras
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hans "Bumbas" Schmidt ist ein ehemaliger ETB-Trainer.

Laufbahn

Als Spieler wurde Hans Schmidt mit der Spvg. Fürth Deutscher Meister. Auch beim 1.FC Nürnberg war er Führungsspieler und schaffte mit dem Club drei weitere Male die Deutsche Meisterschaft.

In der Saison 1932/33 übernahm "Bumbas" Schmidt beim ETB Schwarz-Weiß das Traineramt. Vorher hatte dieser Borussia Dortmund trainiert; jedoch hatte er es nicht geschafft, die favorisierte und vorher hochgelobte Dortmunder Mannschaft zur Meisterschaft zu führen und war im Streit aus Dortmund geschieden. Auch der ETB sollte nicht lange Freude am Übungsleiter Hans Schmidt haben: Der FC Schalke 04 holte ihn schon nach einer Saison vom Uhlenkrug weg. Mit den Knappen wurde Schmidt anschlließend zwischen 1933 und 1938 dreimal Deutscher Meister - dem ETB hätte dieser Trainer offenbar gut gestanden.

Trivia

Woher kommt der Name "Bumbas"? Nun, mit 10 Jahren kickte der kleine Hans Schmidt bei der Spvg. Fürth. Bei einem Spiel wurde der schmächtige Junge von einem Gegenspieler so stark gerempelt, dass er förmlich über den halben Platz flog. Daraufhin rief ein Zuschauer "Schaut' ner den klann Bumbes oh!", worauf er fortan den Namen "Bumbas" weg hatte.

Galerie

"Bumbas" in Aktion. (Foto: Chronik)