Elvir Saracevic

Aus Wiki der Uhltras
Version vom 24. Juli 2017, 15:14 Uhr von LesPaul (Diskussion | Beiträge) (Update.)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elvir Saracevic
Hannibalgate.jpg
Zur Zeit des Hannibal-Gate, 2004/05.

(Foto: SWR e.V.)

Ehemaliger ETB-Spieler (*21.09.1973) und zweimaliger Gewinner des Max Ring-Pokals als ETB-Spieler des Jahres (2001 und 2009). Eine Legende.

Elvir Saracevic begann seine Laufbahn beim DJK TuS Hordel und kam im Jahr 2000 an den Uhlenkrug. Er spielte zunächst vorwiegend im Mittelfeld und rückte später in die Defensive zurück. Wer in einem Lexikon das Wort Allrounder nachschlägt, wird dort mit Gewissheit ein Bild von Elvir Saracevic finden.

Saracevic absolvierte insgesamt 249 Oberliga-Spiele für die Schwarz-Weißen und erzielte 45 Tore, davon alleine 13 in seiner letzten Saison 2008/2009. Er köpfte unter anderem auch das allererste Tor der NRW-Liga beim Heimspiel des ETB gegen DSC Arminia Bielefeld II am 15.08.2008 (1:1).

Zwölfmal wurde Elvir Saracevic in einem Liga-Spiel vom Platz gestellt. Dabei war es weniger eine rüpelhafte Spielweise, die ihm wahrlich nicht zu unterstellen ist, als vielmehr sein unbedingter Einsatzwille und die Fähigkeit, im richtigen Moment kämpferische Akzente zu setzen, die ihm Probleme mit den Schiedsrichtern einbrachten.

Elvir Saracevic ist neben Ralf Mölders und Stefan Janßen der am meisten verehrte ETB-Spieler der jüngeren Vergangenheit. Vereinzelte Reibungspunkte, wie die beleidigte Reaktion auf die Veralberung seiner Gesichtsmaske beim Spiel in Düren (sogenanntes Hannibal-Gate) und die Ausfälle in Richtung einiger ETB-Fans nach seinem Platzverweis in Kupferdreh (sogenanntes Bratwurst-Gate) konnten die gegenseitige Liebe nicht ernsthaft gefähren. Bei seinem Abschied im Sommer 2009 flossen nicht nur auf dem grünen Rasen viele Tränen. 2008 wurde Elvir Saracevic von den ETB-Fans in die ultimative ETB-Oberliga-Mannschaft gewählt; 2013 lief er in der ETB-Traditionself auf.

Elvir Saracevic begleitete seit dem Ende seiner Karriere die fußballerische Entwicklung seines Sohnes Maurice, der zunächst bei TuS Haltern aktiv war und früher oder später sicher in die ETB-Fußstapfen seines Vaters treten wird. Aktuell sind beide für die U17 des VfB Hüls aktiv, der Vater als Trainer und der Sohn als Spieler.