Herbert Zimmer

Aus Wiki der Uhltras
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herbert "Heppo" Zimmer ist ein ehemaliger Fußballprofi, ETB-Spieler und -Funktionär und -Trainer; eine lebende ETB-Legende (* 12.02.1953).

Jugend und Regionalliga

Heppo Zimmer wechselte 1970 aus der Jugend des VfL Kray an den Uhlenkrug. Nach einem kurzzeitigen Engagement beim ETB II fasste der Außenstürmer ab 1973 in der Regionalliga-Mannschaft Fuß; sein erstes Spiel bestritt Heppo Zimmer am 26.08.1973 beim 1:0-Sieg in Aachen, sein erstes Tor gelang ihm einen Monat später beim 6:0 über den 1.FC Mülheim-Styrum. Nach der Saison 1973/74, in der Heppo Zimmer insgesamt 28 Spiele mit drei Toren für den ETB Schwarz-Weiß gemacht hatte, wechselte er mit dem ETB in die 2.Bundesliga.


2.Bundesliga

Auch in der 2.Bundesliga blieb Heppo Zimmer auf der Außenbahn gesetzt; seine Stärken waren Schnelligkeit und genaue Flanken, vor allem auf Hannes Fritsche. Er traf allerdings auch regelmäßig selbst ins Tor: In 102 Zweitligaspielen für den ETB glückten Zimmer 23 Treffer, davon allein zehn in der Saison 1976/77. Zudem erzielte er zwei Treffer im DFB-Pokal. Im Winter 1976 bot Tennis Borussia Berlin eine Viertelmillion DM für Heppo Zimmer, erhielt aber eine Abfuhr.


1.Bundesliga und Europapokal

1977 verließ Heppo Zimmer den ETB dann aber doch und wechselte zu Fortuna Düsseldorf in die 1.Bundesliga. Nach seinem Debüt am 03.09.1977 gegen den FC Schalke 04 wurde er in zwei Jahren jedoch nur noch 21-mal für die damalige Spitzenmannschaft eingesetzt (zwei Tore). Bei den Finalspielen im DFB-Pokal 1977/78 (1:2 gegen den 1.FC Köln) und 1978/79 (1:0nV gegen Hertha BSC Berlin) kam Heppo Zimmer genauso wenig zum Zug wie im Europapokal-Finale der gleichen Saison (3:4nV gegen den FC Barcelona).

Bei seinem nächsten Verein, Bayer 05 Uerdingen, war Heppo Zimmer dann wieder gesetzt, sodass er seinen Erstligarekord mit dem Ende der Saison 1980/81 auf 87 Spiele und sieben Tore hochschrauben konnte.


Karriereende

Nach dem Abstieg der Krefelder spielte Heppo Zimmer ein weiteres Jahr in der 2.Bundesliga (26 Spiele, drei Tore); in der Saison 1983/84 war er nochmals für den ETB Schwarz-Weiß in der Oberliga Nordrhein aktiv, bevor er den Sprung zu den Funktionären wagte.


ETB-Offizieller

Von 1993 an arbeitete Heppo Zimmer als Jugendleiter für den ETB Schwarz-Weiß. In der Saison 2001/02 war er zudem als Nachfolger von Harald David interimsweise Nachwuchstrainer der A-Jugend. 2009 trat Heppo Zimmer aus gesundheitlichen Gründen vom Amt des Jugendleiters zurück.


Foto

(Foto: ETB-Chronik)