Urban Klausmann

Aus Wiki der Uhltras
Wechseln zu: Navigation, Suche

Urban Klausmann (* 29.06.1952 in Furtwangen) ist ein ehemaliger ETB-Spieler und Derbytorschütze.

Klausmann begann seine Profikarriere bei Werder Bremen, in der Bundesliga-Saison 1974/75 schoß er für die Norddeutschen in 19 Spielen ein Tor. Nach dieser Spielzeit trat Klausmann in der zweiten Bundesliga an, über die Stationen SV Waldhof Mannheim und RSV Göttingen 05 kam der Stürmer 1977 an den Uhlenkrug. In der letzten Profispielzeit der Schwarz Weißen traf der Schwarzwälder in 35 Partien dreizehn Mal, zum legendären 3:3 gegen Rot-Weiss Essen am 20.01.1978 im Grugastadion steuerte Urban Klausmann zwei Tore gegen den hohen Favoriten bei - obwohl sein Wechsel an die Hafenstraße zum Saisonende bereits ausgemachte Sache war, war Klausmann so am verpaßten Bundesliga-Aufstieg des Lokalrivalen maßgeblich beteiligt. Für Rot-Weiss Essen bestritt Klausmann zwischen 1978 und 1981 108 Zweitliga-Partien, seine Profikarriere endete nach der Spielzeit 1981/82 im Trikot des Freiburger FC. Anschließend ging Klausmann zurück zu seinem Heimatklub FC 07 Furtwangen, den er als Spielertrainer aus der Bezirks- in die Landesliga führte. Nach zwischenzeitlichen vereinsinternen Wechseln (u.a. A-Jugend-Trainer) war Klausmann zuletzt von 2005 bis 2011 Trainer der ersten Mannschaft des FC 07.

Urban Klausmann mit der ETB-Mannschaft der Saison 1977/78 (unter dem roten Punkt). (Foto: Chronik)