Georg-Melches-Stadion

Aus Wiki der Uhltras
(Weitergeleitet von Hafenstraße)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Satire.png
Georg-Melches-Stadion
GMS 2012.JPG
Das letzte Flutlichtspiel gegen Hö-Ni am 16.05.2012.

(Foto: Leiter Nörgel)

Daten
Eigentümer: Stadt Essen
Erbaut: 1926
Maximale Kapazität: 40.583 (1969)
Abriss: 2012
Nutzer: Rot-Weiss Essen, ETB SW

Das Georg-Melches-Stadion war ein Fußballstadion in Essen-Bergeborbeck, in dem der deutsche Rekordhalter im Lizenzentzug bis zum Sommer 2012 seine Heimspiele ausgetragen hat.

Der Beschluß, das 1926 erbaute Stadion abzureißen, wurde lange nicht nur von den Fans von Rot-Weiss Essen bedauert. Mit der Eröffnung des neuen Stadion Essen dürfte die Kritik aber verstummen, denn der Neubau ist durchaus keine dieser gesichts- und geschichtslosen Arenen, die sich bedauerlicherweise immer mehr breit machen. Immerhin müssen sich die Roten den Neubau mit der Damenmannschaft der SG Essen-Schönebeck teilen, aber auch mit dem FC Kray. Als Alternative bleibt traditionsbewußten Fußballfans natürlich weiterhin die Reise in den Essener Süden, der mit dem Stadion Uhlenkrug eine geschichtsträchtige und entsprechend marode Spielstätte zu bieten hat.

ETB-Bezug

  • In der Saison 1977/78 musste der ETB wegen Umbauarbeiten am Stadion Uhlenkrug für einige Heimspiele in das Georg-Melches-Stadion ausweichen.
  • Im Georg-Melches-Stadion machen und machten ETB-Auswärtssiege immer am meisten Spaß. Der letzte große Erfolg war am 19.05.2010 zu verzeichnen, als Kamil Bednarski und Ozan Yilmaz mit ihren Toren den "Roten" einen einschenkten. (Und was für einen...)


Historisches

  • Die Flutlichtanlage im Georg-Melches-Stadion wurde 1956 als eine der ersten in Deutschland errichtet. Die weitverbreitete Meinung, es sei sogar die allererste gewesen, ist jedoch falsch: In der Augsburger Rosenau erglühten schon 1955 die Lichter...

Highlights

  • Das schönste Spiel, das jemals im Georg-Melches-Stadion stattgefunden hat, war das schon genannte Niederrhein-Pokalfinale 2010.
  • Das zweitschönste Spiel, das jemals im Georg-Melches-Stadion stattgefunden hat, war das Niederrhein-Pokalfinale 2009.
  • Das drittschönste Spiel, das jemals im Georg-Melches-Stadion stattgefunden hat, war das Fußball-Länderspiel Deutschland - Zypern 12:0 am 21.05.1969. Der damalige deutsche Nationaltorwart Sepp Maier erlebte einen ruhigen Abend.

Lowlight

  • Der damalige deutsche Nationaltorwart Sepp Maier wurde am 13. Februar 1971 bei einem Auswärtsspiel seines Vereins FC Bayern München von einem sogenannten RWE-Fan mit einem Messer beworfen, aber Gott sei Dank nicht getroffen. Die RWE-Spieler - unter ihnen Fred Bockholt, Dieter Bast und Willi Lippens - dagegen trafen genau und schickten die Münchner mit einer 1:3-Packung zurück nach Hause. ETB-Fan Jürgen J. war untröstlich, den anderen - so schon geboren - war es egal. Da in den übrigen Saisonspielen kein Messer geworfen wurde, gab es nur wenig 3:1-Siege für die "Roten" - und sie stiegen als Tabellenletzter aus der Bundesliga ab.

Trivia

  • Dank familiärer Bande(n) erlebte LesPaul die eine oder andere Familienfeier im Stadionrestaurant in der Tribüne.
  • LesPaul kann sich glücklich schätzen, sowohl das schönste als auch das zweitschönste und sogar das drittschönste Spiel von allen, die jemals im Georg-Melches-Stadion ausgetragen wurden, live miterlebt zu haben.
  • Karin kann sich glücklich schätzen, sowohl das schönste als auch das zweitschönste Spiel von allen, die jemals im Georg-Melches-Stadion ausgetragen wurden, live miterlebt zu haben.

Zitat

"erst wenn sich die erde auftut und alles rund um die hafenstraße verschlingt, dann besteht bei aussicht auf besserung!" (Leiter Kommunikation ätzt via twitter. Orthographie unverändert.)

Literaturempfehlung

U. Wick, G. Schrepper. An der Hafenstraße RWE. Die Geschichte des Georg-Melches-Stadions, Göttingen 2011 (Paul und Ayatollah Choleri gefällt das.)

Galerie

Angespannte Atmosphäre vor dem Niederrheinpokalfinale 2010 und...
...ein noch angenehmerer Blick in das Stadion.
(Fotos: ETB-Fanclub SWR e.V.)