Georg Müffler

Aus Wiki der Uhltras
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georg Müffler ist ein ehemaliger ETB-Stürmer. Von 1986 bis 1989 spielte Müffler, der von der zweiten Mannschaft von Fortuna Düsseldorf gekommen war, am Uhlenkrug. In der Oberliga Nordrhein landeten die Schwarz-Weißen mit Torjäger Müffler auf den Tabellenplätzen vier, zwei (hinter dem MSV Duisburg) und acht. Außerdem erreichte Georg Müffler mit dem ETB die Endrunde zur deutschen Amateurmeisterschaft, doch 1988 (2:3 und 1:2 gegen Hessen Kassel) war die erste Runde Endstation.

Highlight

Durch einen 2:1-Sieg beim VfB Lübeck erreichte der ETB die zweite Runde des DFB-Pokals 1987/88, Gegner war am 25.10.1987 der damalige Zweitligist Darmstadt 98. Durch ein Tor von Georg Müffler in der 41. Spielminute besiegten die Gastgeber die Profi-Truppe von Trainer Klaus Schlappner vor 5.500 Zuschauern am Uhlenkrug sensationell mit 1:0 und zogen in das Achtelfinale ein. Dort war Bundesligist VfL Bochum Endstation für Coach Fred Bockholt und seine Spieler - nicht zuletzt, weil der ETB auf den gesperrten Müffler verzichten mußte.

Trivia

  • Vom ETB wechselte Georg Müffler zum Rheydter SV, mit dem er 1990 das Finale der deutschen Amateurmeisterschaft erreichte. Einer seiner Mannschaftskameraden bei der 0:2-Niederlage beim FSV Salmrohr war der spätere ETB-Trainer Jörg Jung. Später war Müffler Trainer der zweiten Mannschaft von TuRU Düsseldorf, er gab dieses Amt im Sommer 2012 an den ehemaligen ETB-Spieler Thomas Bahr ab und übernahm den Ratinger Bezirksligisten Rot-Weiß Lintorf. Kurz vor dem Saisonende legte er das Traineramt nieder.
  • Georg Müffler ging am 15.08.2012 einmal mehr in die Fußballgeschichte ein, nämlich als erster Gäste-Trainer in einem Pflichtspiel (Niederrheinpokal), das im neuen Stadion Essen, dem Nachfolger der Georg-Melches-Ruine, ausgetragen wurde. Zudem dürfte ihm nach der deftigen 0:8-Niederlage der Lintorfer lange das Attribut Trainer der am deutlichsten unterlegenen Mannschaft im Stadion Essen gehören.
  • Als Trainer stieg Georg Müffler in der Spielzeit 2014/2015 mit der zweiten Mannschaft von TuRU Düsseldorf in die Bezirksliga ab und verpaßte so zum Leidwesen von Karin und LesPaul ein sportliches Aufeinandertreffen mit dem VfB Homberg.
  • Georg Müffler hat einen ausgesprochen sympathischen Bruder, mit dem man sich im Rahmen von Heimspielen von TuRU Düsseldorf und dem VfB 03 Hilden bestens unterhalten kann.

Weblink

Galerie

Georg Müffler mit der ETB-Mannschaft der Saison 1987/88 (unter dem roten Punkt). (Foto: Chronik)