Niederrheinpokal

Aus Wiki der Uhltras
Wechseln zu: Navigation, Suche
Satire.png

Hintergrund

Der deutsche Fußball umfasst neben dem Liga- auch einen Pokalwettbewerb, den sogenannten DFB-Pokal.

Während - vereinfacht dargestellt - alle Vereine der 1. und 2.Bundesliga automatisch für den DFB-Pokal startberechtigt sind, müssen die Amateurvereine eine Qualifikation durchlaufen. Die unterste Ebene dieser Vorauswahl bildet der Kreispokal. Der oder die Sieger dieses Wettbewerbs - die genaue Arithmetik ist einerseits zu komplex, um sie hier darzustellen, andererseits interessiert sich ja auch niemand für die Graupen, die im Kreispokal antreten müssen - bekommen gemeinsam mit einigen vermeintlich nicht ganz so graupigen und daher gesetzten Amateurvereinen der höheren Ligen das Recht, am Verbandspokal teilzunehmen. Im Bereich des FVN heißt dieser Wettbewerb Niederrheinpokal. Wer schließlich diesen Wettbewerb gewinnt, qualifiziert sich schlussendlich für die 1.Runde des DFB-Pokals und darf dort gegen namhafte Gegner wie Energie Cottbus oder den SC Paderborn 07 eine derbe Klatsche bekommen.

Alternativbezeichnungen

Der Niederrheinpokal wird seit vielen Jahren von der freien Wirtschaft gesponsert. Er war daher auch unter dem Namen ARAG-Pokal bekannt und hieß danach Diebels-Niederrheinpokal. Die beiden Sponsoren passen gut zusammen, denn wer Diebels trinkt und danach noch fährt, kann die ARAG gut gebrauchen. 2013/2014 begann der Wettbewerb dann ohne Sponsor. In der Saison 2014/2015 hieß der Wettbewerb "otelo-Niederrheinpokal", 2016/2017 "DerWesten.de-Niederrheinpokal".

Link

Endspiele und Sieger

Wichtiger als der Gewinn des Pokals an sich ist, dass man im Verlauf des Wettbewerbs gegen Rot-Weiss Essen antreten und gewinnen darf. Der nun folgenden Liste sollte daher - von einer Ausnahme abgesehen - nicht allzuviel Bedeutung beigemessen werden.

ETB-Bilanz

Jahr Runde Gegner Ort Ergebnis
2002
2003
2004
2005
"
"
"
2006
"
2007
"
2008
2009
"
"
2010
"
"
"
"
2011
"
"
"
2012
"
"
2013
"
"
"
2014
"
2015
"
"
2016
"
"
"
2017
"
"
2018
"
"
nicht qualifiziert
1.Runde
nicht qualifiziert
1.Runde
Achtelfinale
Viertelfinale
Halbfinale
1.Runde
Achtelfinale
1.Runde
Achtelfinale
nicht qualifiziert
1.Runde
Achtelfinale
Viertelfinale
1.Runde
Achtelfinale
Viertelfinale
Halbfinale
Finale
1.Runde
2.Runde
Achtelfinale
Viertelfinale
1.Runde
2.Runde
Achtelfinale
1.Runde
2.Runde
Achtelfinale
Viertelfinale
1. Runde
2. Runde
1. Runde
2. Runde
Achtelfinale
1. Runde
2. Runde
Achtelfinale
Viertelfinale
1. Runde
2. Runde
Achtelfinale
1. Runde
2. Runde
Achtelfinale
.
1. FC Kleve
.
TuS Helene Essen
FC Remscheid
GSV Moers 1910
Wuppertaler SV Borussia
SV Kupferdreh
SSVg.02 Velbert
Bayer Dormagen
1. FC Kleve
.
SF Baumberg
TuRU Düsseldorf
VfB Speldorf
SF Hamborn 07
SV Hilden-Nord
SSVg. Velbert
1. FC Kleve
Rot-Weiss Essen
Tuspo Richrath
SV Wanheim 1900
1. FC Kleve
SSVg. Velbert
PSV Wesel-Lackhausen
Viktoria Buchholz
SV Sonsbeck
TVD Velbert
PSV Wesel-Lackhausen
TV Jahn Hiesfeld
TuS Bösinghoven
SV Hilden-Nord
Rot-Weiss Essen
PSV Wesel-Lackhausen
VfB Homberg
TV Jahn Hiesfeld
DJK VfB Frohnhausen
Vatan Spor Solingen
SC Kapellen-Erft
Wuppertaler SV
Fortuna Bottrop
Germania Ratingen
Wuppertaler SV
ESC Rellinghausen 06
TSV Aufderhöhe
Rot-Weiss Essen
.
A
.
A
A
H
A
A
H
A
A
.
A
A
A
A
A
A
H
A
A
A
H
H
A
A
A
A
A
H
H
A
H
A
H
H
A
A
H
H
A
A
H
A
A
H
.
1:2
.
4:0
6:0
3:2 n.E.
0:1 n.V. (Info)
2:0
0:1
5:2
6:7 n.E.
.
4:0
2:0
5:6 n.E.
4:2
4:2
2:1
4:1
2:1 (Info)
6:0
6:0
2:1
7:8 n.E. (Info)
2:1 (Bericht)
2:0
2:3 n.V.
1:0 (Bericht)
6:5 n.E.
2:0
3:4 (Bericht)
3:0 n.V.
0:1 (Bericht)
4:0
2:0 (Bericht)
1:2 (Bericht)
5:1 (Bericht)
4:1 (Bericht)
2:0 (Bericht)
0:3 (Bericht)
4:0
1:0
0:2 (Bericht)
4:0 (Bericht)
3:1 (Bericht)
?