Ramiz Pasiov

Aus Wiki der Uhltras
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ehemaliger ETB-Spieler aus Mazedonien (*03.02.1988)

Ramiz Pasiov wurde in der Jugend des Wuppertaler SV zum Stürmer ausgebildet und wechselte nach zwei Jahren in der Reserve des WSV 2009 an den Uhlenkrug. Obwohl Pasiov hinter Sebastian Westerhoff und Martin Setzke nur dritte Wahl war, kam er im Laufe der Saison auf beachtliche 34 Spiele (von 36 möglichen); hierbei glückten ihm fünf Tore.

Besondere Verdienste um den ETB

  • Am 18.10.2009 verhinderte Ramiz Pasiov durch ein Tor in letzter Minute eine peinliche Derby-Niederlage des ETB bei der U23 von Rot-Weiss Essen. Im Tor der Roten stand übrigens ein gewisser Arkadiusz Zbiorczyk.

Post-ETB-Karriere

Eine Vertragsverlängerung bekam Ramiz Pasiov trotz seiner Verdienste nicht, sodass er sich dem 1. FC Wülfrath und später wieder dem Wuppertaler SV anschloss. Am 10.05.2013 erzielte er im Stadion Essen das 1:0 für den WSV im Regionalliga-Spiel gegen Rot-Weiss Essen (Spielbericht der Uhltras). Zur Saison 2013/2014 wechselte Pasiov zum SV Meppen, nach zwei Jahren wurde er dann vom portugiesischen Zweitligisten SC Farense engagiert. Ab 2016 stürmte Pasiov zwei Jahre lang für den Nord-Regionalligisten BSV SW Rehden.

Galerie

Ramiz Pasiov im Luftkampf gegen einen Akteur des VfB Hüls. (Bild: Foto-Frank)