Sebastian Westerhoff

Aus Wiki der Uhltras
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ehemaliger ETB-Stürmer und Publikumsliebling (*14.11.1985).

Sebastian Westerhoff ist als Mensch und Spieler im Ruhrgebiet verwurzelt. Geboren in Hattingen spielte er als B- und A-Jugendlicher für den FC Schalke 04; 2002 wurde er - an der Seite von Serkan Durmaz und Manuel Neuer Deutscher B-Jugendmeister. Seine ersten beiden Seniorenjahre verbrachte er beim VfL Bochum. Von 2006 bis Ende 2007 ging Sebastian Westerhoff dann für die SpVgg. Erkenschwick auf Torejagd.

Nach einem erneuten, sechsmonatigen Gastspiel beim VfL Bochum wechselte Sebastian Westerhoff im Sommer 2008 an den Uhlenkrug. Für den ETB Schwarz-Weiß spielte er 95mal in der NRW-Liga und schoss dabei 33 Tore. 2008/09 und 2009/10 war Westerhoff mit siebzehn bzw. elf Treffern jeweils bester Torschütze des Vereins - trotz einer Elferquote von nur 33%. Sein bestes Spiel machte Westerhoff beim 4:1-Sieg in Delbrück, als er alle vier ETB-Tore erzielen konnte (22.04.2009).

Sebastian Westerhoff war auch Teil der Niederrhein-Pokalsieger-Elf und schoss in der DFB-Hauptrunden-Partie gegen Alemannia Aachen das Anschlusstor zum 1:2 (81.').

2011 verließ Sebastian Westerhoff den ETB und schloss sich wieder der SpVgg. Erkenschwick an. Nach drei Jahren zog er weiter zum ambitionierten Verbandsligisten TSV Marl-Hüls, wo er mit Andre Bley, Felix Sadlowski und Hassan El Hamad auf drei ehemalige ETB-Spieler traf und 2015 den Aufstieg in die Oberliga Westfalen schaffte. Im Rahmen eines Testspiels schenkte Sebastian Westerhoff seinem Ex-Club am 12.07.2015 einen von vier Treffern zum klaren 4:0-Sieg ein.

Im Sommer 2017 war Sebastian Westerhoff - in Hüls gerade mit 21 Toren zweitbester Schütze der Oberliga Westfalen geworden - als Rückkehrer zum Uhlenkrug im Gespräch. Letztlich entschieden sich die Verantwortlichen jedoch für Marvin Ellmann als Nachfolger von Chamdin Said im ETB-Sturm.

Trivia

Sebastian Westerhoff wirkte immer, als hätte er noch etwas Babyspeck. Als seine, nun ja, Untersetztheit immer deutlicher wurde, hoben die ETB-Fans für den beliebten Stürmer in Anlehnung an einen nicht ganz unprominenten Spieler des 1.FC Nürnberg den Spitznamen "Buffy" aus der Taufe.

Galerie

Deutscher B-Jugendmeister 2002: Sebastian Westerhoff (unter dem roten Punkt). (Foto: Privatsammlung)
Westerhoff und Akpo. Publikumslieblinge unter sich. (Bild: Foto-Frank)