Werner Ruthmann

Aus Wiki der Uhltras
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werner Ruthmann
Ruthmann.jpg
1992, Foto: Chronik

Werner Ruthmann ist ein ehemaliger ETB-Spieler (*12.08.1969).

Ruthmann wechselte Anfang der 1980er Jahre als Nachwuchsspieler vom FSV Kettwig an den Uhlenkrug. Hier avancierte er schnell zum Schüler- und später Juniorennationalspieler. Am 13.07.1986 war der Abwehrrecke Kapitän der ETB-B-Jugend, die im Endspiel um die Deutsche Meisterschaft auf eigenem Platz dem VfB Stuttgart (u.a. mit Gerhard Poschner) unterlag.

Noch als Jugendspieler wurde Werner Ruthmann 1988 in den Seniorenkader des ETB Schwarz-Weiß berufen, wo er im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen den VfL Bochum Berücksichtigung fand. Ein Jahr später wechselte Ruthmann zum FC Schalke 04 in die 2. Bundesliga; bis 1991 wurde er hier sieben Mal eingesetzt, dazu kamen noch zwei weitere Partien im DFB-Pokal.

Unter Trainer Fred-Werner Bockholt kehrte Werner Ruthmann anschließend für zwei Jahre zum ETB in die Oberliga Nordrhein zurück, kam aber auch beim ETB II zum Einsatz; in dieser Zeit arbeitete er im Autohaus von Heinz Hofer. 1994 bis 1996 stand Ruthmann noch beim Wuppertaler SV unter Vertrag, für dessen Gönner Friedhelm Runge er darüber hinaus weiter tätig blieb.