Christian Knappmann

Aus Das Wiki der Uhltras
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die druckbare Version wird nicht mehr unterstützt und kann Darstellungsfehler aufweisen. Bitte aktualisiere deine Browser-Lesezeichen und verwende stattdessen die Standard-Druckfunktion des Browsers.

Christian Knappmann (* 19. März 1981 in Düsseldorf) ist ein ehemaliger Fußballspieler und heutiger Fußballtrainer.

Laufbahn als Spieler[Bearbeiten]

Alle Vereine des Spielers Christian Knappmann aufzulisten, würde den Rahmen dieses Mediums sprengen: Unser Schwesterblatt, die Online-Enzyklopädie "Wikipedia", listet für Christian Knappmann ähnliche viele Spielerstationen auf wie für Karsten Hutwelker. Wir beschränken uns auf die Angabe, dass er 2013 ein gutes Dutzend Regionalliga-Spiele lang beim heutigen ETB-Kooperationspartner Rot-Weiss Essen als Spieler aktiv war. Zudem wurde Christian Knappmann in Diensten des Wuppertaler SV und SC Verl zweimal Torschützenkönig der Regionalliga West und erreichte in der Spitze einen Marktwert von 300.000€.

Bisherige Laufbahn als Trainer[Bearbeiten]

Seit 2015 ist Christian Knappmann als Übungsleiter aktiv, betreute dabei Westfalia Herne, DJK Blau-Weiß Mintard, den FC Kray und, von 2023 bis 2023, TuS Bövinghausen. Dabei produzierte er jede Menge wenig schmeichelhafte Schlagzeilen in der Fachpostille Reviersport. Aus besser informierten Kreisen erfuhren die Uhltras, dass Knappmann ein herzensguter Coach ist, der seine Mannschaft mit abwechslungs– und lehrreichen Trainingseinheiten bei bester Laune hält und sowohl strategisch als auch taktisch eine Menge drauf hat. Das alles nutzte ihm allerdings zumindest in Bövinghausen gar nichts: Nach einer 0:6-Niederlage bei Türkspor Dortmund - von den Gastgebern als "Derby" bezeichnet, von Knappmann und Co. dagegen nicht - warf der Coach am 17. Oktober 2023 das Handtuch. Einen Monat später kehrte er zu Westfalia Herne zurück.

Satire.png

Künftige Laufbahn als Trainer[Bearbeiten]

Da kommt noch was. Vielleicht nicht sofort. Aber Dirk Möllensiep beispielsweise darf erstmal ruhig weiterschlafen, Sascha Behnke auch.

ETB-Relevanz[Bearbeiten]

  • Am 17.12.2022 traf Christian Knappmann mit seinem neuen Club im Rahmen eines Meisterschaftsspiels der Oberliga Niederrhein auf den ETB; der FC Kray unterlag auf vereistem Kunstrasen mit 0:2. Den nach Abpfiff feiernden Pulk aus ETB-Spielern und -Fans passierte Knappmann grinsend mit dem Ausruf "Obi raus!" und wies auf diese Weise sympathische Verliererqualitäten nach.
  • Anfang April 2023 endete Christian Knappmanns Gastspiel bei dem zu diesem Zeitpunkt quasi abgestiegenen FC Kray, da der TuS Bövinghausen aus der Oberliga Westfalen Weltmeister Kevin Großkreutz die Doppelbelastung als Spielertrainer nicht mehr länger zumuten wollte und professionelle Hilfe suchte. Wenig später suchte Großkreutz seinerseits das Weite; nach der Saison verließen Florian Usein und Niko Bosnjak Bövinghausen in Richtung Uhlenkrug. Dafür siedelten sich die Ex-ETBer Niklas Lübcke, Bubakarry Fadika und Ricardo Seifried beim Dortmunder Oberligisten an.

Galerie[Bearbeiten]

Christian Knappmann am 08. Juli 2023 als Trainer des TuS Bövinghausen beim Heimspiel gegen den VfB Homberg. (Foto: LesPaul)