Christoph Kasak

Aus Wiki der Uhltras
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ehemaliger ETB-Spieler und achtfacher U19-Nationalspieler für Polen (*09.08.1991).

Christoph Kasak wechselte zum 01.01.2012 als Wunschspieler von ETB-Cheftrainer Dirk Helmig an den Uhlenkrug. In der Regionalliga-Mannschaft von Borussia Mönchengladbach war er zuvor in zwei Saisons bei 48 Minuten Spielzeit nicht häufiger als drei Mal zum Einsatz gekommen. Bei den Schwarz-Weißen wurde der deutsch-polnische Abwehrspieler dagegen schnell Leistungsträger in der NRW-Liga und später der Niederrheinliga. Trotz einer zweimonatigen Verletzungspause Anfang 2012 absolvierte Christoph Kasak innerhalb eines Kalenderjahrs 29 Liga-Spiele für den ETB (alle von Beginn an, zwei Platzverweise) und erzielte in der Hinrunde 2012/2013 sogar vier Tore.

Nachdem der ETB im Dezember 2012 einen Insolvenzantrag gestellt hatte, schloss sich Christoph Kasak am 10.01.2013 der SG Wattenscheid 09 an - der ETB musste in der Rückrunde 60.000 € an Spielergehältern einsparen.

Von 2014 bis 2016 kickte Kasak für die SpVgg. Erkenschwick, den Ex-Verein von Sebastian Westerhoff. Anschließend ging es weiter zum TuS Haltern, wo ihm ab Januar 2017 Cedric Vennemann Gesellschaft leistete.

Kurioses

Der Leiter Kommunikation verpflichtete zeitgleich zu Christoph Kasak noch einen Spieler namens Kassak.

Galerie

Ex-Nationalspieler und Kopfballrecke Christoph Kasak in Aktion, und zwar hinten...
...UND vorne! Beim VfB Homberg, 28.05.2012. (Foto: LesPaul)