Robin Riebling

Aus Wiki der Uhltras
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Robin Riebling
Riebe 02.jpg
Voller Einsatz für den ETB. Homberg, 2019 (Foto: LesPaul)

Aktueller ETB-Spieler (*17.07.1995)

Robin Riebling geriet am 23.04.2014 erstmals auf das Radar der Uhltras. Sein Mitwirken war freilich nicht der Grund für den Ausflug nach Uellendahl, wo sich der Wuppertaler SV und Rieblings Rot-Weiß Oberhausen ein zähes Duell im Abstiegskampf der A-Junioren-Bundesliga West lieferten. Dennoch fiel der als Linksverteidiger agierende Kapitän von RWO auf und fand seine Erwähnung im Spielbericht.

In den beiden Folgejahren spielte Riebling, nun im Seniorenbereich, für die U23 der Kleeblätter in der Oberliga Niederrhein. Hier traf er natürlich auch auf seinen späteren Arbeitgeber und entführte tatsächlich zweimal in Folge drei Punkte vom Uhlenkrug. Mit von der Partie waren - im falschen Trikot - ebenfalls Robin Fechner, Paul Voß, Justin Walker und Joel Zwikirsch. Derweil die meisten der genannten Spieler den Gang in die Landesliga vermieden, blieb Robin Riebling RWO ein weiteres Jahr treu.

Zur Saison 2017/2018 kehrte Defensivspezialist Riebling in die Oberliga zurück und trug für ein Jahr die Farben des TV Jahn Hiesfeld, wo er wie schon zuvor in Oberhausen absoluter Stammspieler war. Ein ehemaliger Kunde von Leiter Nörgel bemerkte, dass Robin Rieblings professionelle Einstellung eher wenig zum feieraffinen Rest des Teams passte. Folgerichtig orientierte sich Riebling ein Jahr später um und unterschrieb einen Vertrag beim ETB Schwarz-Weiß.

Trainer Manfred Wölpper setzte Robin Riebling zur vollen Zufriedenheit des Publikums meist als Innenverteidiger, gelegentlich aber auch im defensiven Mittelfeld ein. Bemerkenswert waren neben der fehlerarmen Spielweise und einer gewissen Kopfballstärke vor allem Rieblings kraftvolle Einwürfe, die - Harald Katemann lässt grüßen - beinahe die Funktion von Eckbällen übernahmen. Die ETB-Karriere Robin Rieblings endete in der 85. Minute des 32. Spieltags unrühmlich mit einer Roten Karte wegen Schiedsrichterbeleidigung. Manfred Wölpper attestestierte seinem Abwehrspieler daraufhin "arrogantes Auftreten" und schimpfte ihn "null kritikfähig".

Trivia

Die besondere Ehre, als aktueller ETB-Spieler einen Eintrag in diesem Wiki zu finden, verdiente sich Robin Riebling mit seiner TV-Präsenz: Seit März 2019 flimmert Riebling leicht bekleidet in der RTL-Show Temptation Island über den Bildschirm. Da das Spiel gegen den 1. FC Bocholt wetterbedingt verlegt wurde, verpasste Robin Riebling für die Dreharbeiten in den Tropen bloß die Partie beim VfB Speldorf (3:3). Großen Schaden richtete sein Urlaub unter Palmen im Abstiegskampf des ETB also nicht an.

Durch seine Fernsehaktivitäten trat Robin Riebling in die Fußstapfen von Sebastian Selke und Michael Wurst, die ebenfalls in Unterhaltungsshows zu sehen waren.

Weblinks

Robin Riebling hat beruflich mit Medien zu tun und kann hier gefollowed werden:

"Arroganz-Anfall: ETB-Trainer zerlegt TV-Star"

Galerie

Als A-Junior (2. von links). Uellendahl, 2014 (Foto: Ayatollah Choleri)