SC Velbert

Aus Wiki der Uhltras
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der SC Velbert ist ein Sportverein aus Essens von baldiger Eingemeindung bedrohtem südlichem Nachbardorf.

Historisches

Der Verein ist recht jung, er entstand 2003 aus einer Fusion aus SV Borussia 06 und TVg Langenhorst. Die TVg Langenhorst war sechs Jahre zuvor aus einer Fusion aus TVg Velbert und SC Langenhorst entstanden. So vereint der SC Velbert heute drei Velberter Traditionsvereine, die jeder für sich längst nicht mehr lebensfähig wären, unter einem Dach - genau so muß es sein.

Relevantes

Nach dem unwürdigen Ende des ETB II fungierte der SC Velbert als Auffanglager für frustrierte Ex-Uhlenkruger.

Platzanlage

Die Platzanlage "Am Böttinger" des SC Velbert bietet zwei Kunstrasenplätze sowie ein vorbildliches Vereinsheim, in dem König Pilsener vom Faß ausgeschenkt wird. Die Anlage ist extrem gut gepflegt und unglaublich sauber. Sommerturniere auf dieser Location sind höchst empfehlenswert. Winterturniere sind dagegen nicht bekannt.

Bekannte Spieler

Bekannte ehemalige Spieler

Bekannte Trainer

Bekannte Co-Trainer

Highlight

Der Landesliga-Aufstieg in der Saison 2008/2009 unter Cheftrainer Ralf vom Dorp ist - auch wegen der relativ überschaubaren Clubgeschichte - das Highlight des sympathischen Clubs.

Lowlight

Das Bezirksliga-Spiel vom 08.03.2009 zwischen dem SC Velbert und der zweiten Mannschaft des ETB Schwarz-Weiß endete zum Unmut aller SCV-Fans torlos. Die von Trainer Patrick Notthoff fantastisch eingestellten Gäste raubten den hochfavorisierten Gastgebern durch großartige taktische Ausrichtung und bewundernswerten Kampfgeist den letzten Nerv, was sich in verbalen Entladungen der SCV-Spieler nach dem Schlußpfiff niederschlug. Keeper Christopher Ditterle, "Libero" Bastian Duchna, Sechser Sascha Behnke und alle ihre Mitspieler lieferten das beste ETB II-Spiel ab, an das sich LesPaul erinnern kann.

Weblinks