Matthias Herget

Aus Wiki der Uhltras
Wechseln zu: Navigation, Suche
Satire.png

Matthias Herget (* 14.11.1955) ist ein ehemaliger Fußballspieler und war von April 2013 bis Juli 2014 Sportlicher Leiter des ETB.

Fußballerisches

Der in der damaligen DDR geborene Herget hat für den VfL Bochum und Bayer 05 Uerdingen 237 Bundesligaspiele absolviert, in denen ihm 26 Tore gelangen. Für Uerdingen, Rot-Weiss Essen und den FC Schalke 04 bestritt er zudem 196 Zweitligaspiele (43 Treffer). 1985 gewann Matthias Herget mit Bayer 05 Uerdingen den DFB-Pokal und spielte im folgenden Jahr im Europapokal der Pokalsieger. Für die Deutsche Nationalmannschaft lief Herget in 39 Spielen auf und schoß vier Tore, 1986 wurde er Vizeweltmeister.

Nach seiner aktiven Laufbahn war er bis 1994 u.a. für die Sportfreunde Eisbachtal und den 1. FC Bocholt als Trainer tätig.

Tätigkeit beim ETB

Vor den staunenden Augen der rudimentär anwesenden Weltpresse wurde am 16. April 2013 auf einer eigens zu diesem Zweck einberufenen Pressekonferenz ein langgehütetes Geheimnis (siehe Weblinks) gelüftet: Matthias Herget übernahm das Amt des Sportlichen Leiters ("Leiter Sport") beim Fünftligisten ETB Schwarz-Weiß.

Nachdem die Personen, die Matthias Herget auf die in den nachfolgenden Passagen grob nachgezeichnete Art zu pushen wussten, den Uhlenkrug verlassen hatten, dauerte es nicht lange, bis auch Herget ging: Am 18. Juli 2014 nahm er zusammen mit ETB-Trainer Stefan Janßen seinen Hut.

Ultimative Lobhudelei

"Wir haben schon seit über einem Jahr jemanden für die Position des Sportlichen Leiters gesucht und haben uns im Bereich ‚geniale Fußballer’ umgesehen, da der Mann zu unserem Konzept ETB-2020 passen soll." (Leiter Kommunikation, laut WAZ/NRZ Essen (siehe Weblinks))

Weblinks zum Thema "Herget wird sportlicher Leiter" und "Herget lässt es wieder sein"

Hätte, hätte, Fahrradkette

Wir meinen, daß Matthias Herget eine hervorragende Wahl war und sicher bald zu Messias Herget geworden wäre:

  • Wie Dirk Helmig, sein Vorgänger als Sportlicher Leiter, war Herget als legendärer Spieler von Rot-Weiss Essen weltbekannt und hatte das Potenzial, dem Lokalrivalen zweifellos eine große Zahl von Fans abzuwerben.
  • Als ehemaliger Trainer des 1. FC Bocholt hatte Matthias Herget sein Faible für die Farben schwarz und weiß bereits unter Beweis gestellt.
  • Da Matthias Herget nur ein paar Autominuten vom Uhlenkrug entfernt wohnte, kamen nur geringe Fahrtkosten auf den Verein zu. Herget hätte freilich auch wie der Leiter Nörgel ein Fahrrad nehmen können.
  • In den letzten knapp zwanzig Jahren war keine Vereinstätigkeit bekannt geworden, die Matthias Herget ausgeübt hätte. Nach dieser Schonzeit war er natürlich extrem heiß und kaum zu bremsen, den "etwas in den unteren Ligen abgetauchten" ETB - Zitat von der ETB-Homepage vom 10.10.2012 - wieder nach oben zu bringen.
  • Matthias Herget unterstützte nicht nur das neue konsequente Jugendkonzept des ETB, er verkörperte es mit seinen 57 Jahren geradezu.
  • Als damals wie heute genialer Fußballer hätte Matthias Herget nebenbei der ETB U23 helfen können. Neben dem Platz und auf dem Platz.
  • Genau im Jahr 2020, auf das der ETB das Konzept ETB-2020 ausgerichtet hatet, hätte Matthias Herget das Rentenalter rreicht.
  • Die übrigen Leiter hätten sich nach der Verpflichtung eines Fußballexperten für die sportlichen Belange wieder auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können (Currysaucen, Badeenten, Facebook-Meldungen).