Oberliga Niederrhein 2016/2017

Aus Wiki der Uhltras
Wechseln zu: Navigation, Suche
Satire.png

Die Oberliga Niederrhein ist eine seit 2012 existierende Fußball-Spielklasse unter der Regie des Fußballverbandes Niederrhein. Worin genau der Unterschied zur alten Verbandsliga Niederrhein besteht, ist auch nach zwei drei vier Spielzeiten nicht klar geworden.

Mitglieder 2016/2017

Um ein Haar hätte es diesen Eintrag im ETB-Wiki gar nicht gegeben, denn der ETB Schwarz-Weiß erweckte in der Schlussphase der Vorsaison zunehmend den Anschein, in die Landesliga absteigen zu müssen. Der freiwillige Rückzug der MSV Duisburg U23 verschafft dem Club nun aber eine ganze Reihe hochklassiger Spiele gegen prominente Gegner vom Niederrhein:

  • SSVg. Velbert (Absteiger aus der Regionalliga West, spielt trotz gegenteiliger Ankündigungen der Lokalpolitik immer noch nicht auf der städtischen Müllkippe)
  • FC Kray (Absteiger aus der Regionalliga West, muss zur Freude seiner Offiziellen nun nicht mehr am ungeliebten Uhlenkrug spielen)
  • KFC Uerdingen 05 (ehemaliger Bundesligist, DFB-Pokalsieger 1985 und Europapokal-Phänomen, möchte eigentlich höher spielen)
  • TV Jahn Hiesfeld (hier spielen mit Joel Zwikirsch und Marvin Weßelburg zwei ehemalige Nachwuchsspieler des ETB, die ihren Ex-Verein auf Intervention von Leiter Nörgel vor einem Abstiegsendspiel bewahrten)
  • TuRU Düsseldorf (wer hier spielt, ist eigentlich völlig egal, denn gegen TuRU ist für den ETB traditionell nie etwas zu holen)
  • Spvg Schonnebeck 1910 (spielt mit zahllosen Ex-ETBern seine zweite Oberliga-Saison, dürfte sich aber gerne wieder hinter den Schwarz-Weißen einreihen)
  • VfR Fischeln (spielt in Krefeld und freut sich in erster Linie auf die beiden Derbies gegen den KFC Uerdingen)
  • SC Kapellen-Erft (unter der Regie von Antonio Molina, der dort hoffentlich geeignetes Spielermaterial für seine Taktik vorfindet)
  • TSV Meerbusch (spielt in Lank-Latum und hat einen netten Offiziellen, der unser Wiki liest)
  • SC Düsseldorf-West (auf der gleichen Rheinseite wie Meerbusch beheimateter Club, der in seiner ersten Oberliga-Saison zwischenzeitlich eine sehr beachtliche Rolle spielte)
  • SV Hönnepel-Niedermörmter (spielt mit der Kuh auf der Brust statt mit dem Tiger im Tank und schafft trotzdem immer wieder den Klassenerhalt)
  • Ratinger SV Germania 04/19 (bescherte dem ETB Schwarz-Weiß eines der bemerkenswertesten Spiele der Geschichte und seitdem kalkulierbare Punktverluste en masse)
  • 1. FC Bocholt (spielt in schwarz und weiß und hat auch sonst jede Menge gemeinsam mit dem ETB, woraus eine jahrelange gegenseitige Abneigung resultiert)
  • VfB 03 Hilden (schrammte auch in seinem zweiten Jahr knapp am Abstieg vorbei und spielt auch in der neuen Saison nur gegen die Landesliga)
  • ETB Schwarz-Weiß (DFB-Pokalsieger 1959, Niederrheinpokalsieger 1987 und Niederrheinpokalsieger 2010, trotz Belegung eines Abstiegsplatzes in der Vorsaison offenbar unabsteigbar, spielt Welten von seinen Ansprüchen entfernt)
  • VfB Homberg (kehrte unter Trainer Stefan Janßen nach nur einem Jahr spektakulär aus der Landesliga zurück in die belle etage, spielt eine Hauptrolle im Blog der Uhltras)
  • Sportfreunde Baumberg (auch nur ein Jahr abwesend, spielen in einem MEGA-Stadion in Monheim)
  • Cronenberger SC (aus Wuppertal; spielte in der Aufstiegs-Relegation erfolgreich gegen den 1. FC Kleve; kassierte in den letzten beiden Meisterschaftsspielen stolze elf Tore vom ETB Schwarz-Weiß)